Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

Erneut hohe Zahl von Neueinschreibungen zum Sommersemester 2003

25.04.2003 - (idw) Georg-August-Universität Göttingen

Rund 1.500 junge Menschen nehmen zum Sommersemester 2003 ihr Studium an der Universität Göttingen neu auf. Damit wird die Georgia Augusta die hohe Zahl von Neuimmatrikulationen des vergangenen Sommersemesters erneut erreichen, obwohl in einigen Studiengängen zusätzlich Zulassungsbeschränkungen eingeführt worden sind. Auch bei ausländischen Studierenden ist die Universität weiterhin sehr beliebt: Rund 400 neuimmatrikulierte Studentinnen und Studenten aus dem Ausland werden zu diesem Sommersemester in Göttingen erwartet - ihr Anteil an den Neuimmatrikulierten insgesamt beträgt damit rund 25 Prozent.

Pressemitteilung
Göttingen, 24. April 2003 / Nr. 89/2003

Erneut hohe Zahl von Neueinschreibungen zum Sommersemester 2003
Rückgang der Gesamtstudierendenzahl durch Studiengebühren für Langzeitstudierende

(pug) Rund 1.500 junge Menschen nehmen zum Sommersemester 2003 ihr Studium an der Universität Göttingen neu auf. Damit wird die Georgia Augusta die hohe Zahl von Neuimmatrikulationen des vergangenen Sommersemesters erneut erreichen, obwohl in einigen Studiengängen zusätzlich Zulassungsbeschränkungen eingeführt worden sind. Dazu gehören der Magisterstudiengang Germanistik und die Lehramststudiengänge Deutsch sowie Werte und Normen. Auch bei ausländischen Studierenden ist die Universität weiterhin sehr beliebt: Rund 400 neuimmatrikulierte Studentinnen und Studenten aus dem Ausland werden zu diesem Sommersemester in Göttingen erwartet - ihr Anteil an den Neuimmatrikulierten insgesamt beträgt damit rund 25 Prozent.

Die Gesamtzahl der Studierenden wird in diesem Sommersemester bei rund 22.000 liegen - das sind knapp 500 Studentinnen und Studenten weniger als im Vorjahr (Sommersemester 2002: 22.423). Dr. Ulrich Löffler, Leiter der Abteilung Studium und Lehre: "Grund für den Rückgang ist die Einführung von Studiengebühren für so genannte Landzeitstudierende." Nach Angaben von Dr. Löffler hat die Universität insgesamt 5.274 Studierende, deren Studienguthaben verbraucht war, angeschrieben. Ein Teil der betroffenen Studentinnen und Studenten konnte unter anderem aufgrund von Kindererziehungszeiten oder im Rahmen der Härtefallregelungen von den Gebühren befreit werden. 1.135 Studierende haben sich bislang unter Zahlung der Studiengebühren zurückgemeldet. Dr. Löffler: "Wir gehen davon aus, daß sich rund 2.000 Studentinnen und Studenten nicht mehr immatrikulieren werden." Damit werden rund 40 Prozent der Langzeitstudierenden ihr Studium aufgeben.

Kontaktadresse:
Dr. Ulrich Löffler
Georg-August-Universität Göttingen
Abteilung Studium und Lehre
Wilhelmsplatz 1, 37073 Göttingen
Tel. (0551) 39-4335, Fax (0551) 39-3091
e-mail: abteilung.studium@zvw.uni-goettingen.de
Internet: www.uni-goettingen.de/studium
uniprotokolle > Nachrichten > Erneut hohe Zahl von Neueinschreibungen zum Sommersemester 2003

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/16005/">Erneut hohe Zahl von Neueinschreibungen zum Sommersemester 2003 </a>