Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 21. Oktober 2014 

Zweite Runde im Rückkehrerprogramm: Mittwoch startet das zweitägige Auswahlsymposium in Düsseldorf

14.07.2008 - (idw) Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie NRW

Neun Nachwuchswissenschaftler stellen sich zweitägigem Auswahlsymposium Am Mittwoch beginnt in Düsseldorf das zweitägige Auswahlsymposium in der zweiten Runde des nordrhein-westfälischen Rückkehrerprogramms. Die aktuelle Ausschreibung des Rückkehrerprogramms richtete sich ausschließlich an Nanowissenschaftler. Das Rückkehrerprogramm eröffnet jährlich vier Wissenschaftlern die Möglichkeit, eine eigene Nachwuchsgruppe an einer nordrhein-westfälischen Universität ihrer Wahl aufzubauen. Den vier Nachwuchsgruppen stellt das Innovationsministerium dazu über fünf Jahre jeweils 1,25 Millionen Euro zur Verfügung.

"Ein Forschungsaufenthalt im Ausland gehört zu einer wissenschaftlichen Karriere dazu, aber das darf keine Einbahnstraße sein. Das Innovationsland NRW muss so attraktiv sein, dass wir für die besten Köpfe auf der Welt eine echte Option sind", sagte Pinkwart in Düsseldorf.

16 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus sechs Ländern hatten sich an der zweiten Ausschreibung des Rückkehrerprogramms beteiligt. Aus dem Bewerberpool hat eine international besetzte Gutachterjury neun Kandidaten für die Teilnahme an einem zweitägigen Auswahlsymposium benannt. Acht von ihnen sind derzeit in den USA tätig, eine Kandidatin kommt aus der Schweiz. Die vier Gewinner entscheiden sich anschließend für diejenige nordrhein-westfälische Universität, die ihnen die besten Forschungs- und Arbeitsumgebungen bietet. Im kommenden Wintersemester werden die Forscher ihre Arbeit aufnehmen.

Voraussetzung für die Bewerbung im Rückkehrerprogramm ist eine mindestens zweijährige Forschungstätigkeit im Ausland und ein herausragendes wissenschaftliches Profil. Gestartet war das Programm im vergangenen Jahr mit einer Ausschreibung für Lebenswissenschaftler. 2009 wird das Programm mit einer neuen Ausschreibung in einer anderen Fachdisziplin fortgesetzt. Das Rückkehrerprogramm ist Teil der gezielten Nachwuchsförderung des Landes, zu der auch das "Junge Kolleg" an der Akademie der Wissenschaften und die Doktorandenausbildung an den Forschungsschulen gehören.

Hinweis für die Redaktionen: Die vier ausgewählten Nachwuchs¬wissenschaftler werden am Freitag bekanntgegeben. Dann stehen auch Fotos der vier Wissenschafter auf der Homepage des Ministeriums (http://www.innovation.nrw.de/Presse/BildarchivMinister.html) zum Download bereit.

uniprotokolle > Nachrichten > Zweite Runde im Rückkehrerprogramm: Mittwoch startet das zweitägige Auswahlsymposium in Düsseldorf
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/160376/">Zweite Runde im Rückkehrerprogramm: Mittwoch startet das zweitägige Auswahlsymposium in Düsseldorf </a>