Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Dritte Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam

26.04.2003 - (idw) Humboldt-Universität zu Berlin

Virtuelles Stöbern: Programm der dritten Langen Nacht der Wissenschaften ab sofort im Netz

Zum dritten Mal findet am 14. Juni 2003 die Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam statt. Mehr als 70 wissenschaftliche Institutionen in Adlershof, Buch, Charlottenburg / Wedding, Dahlem, Mitte und Wannsee / Potsdam werden am 14. Juni zwischen 17 und 1 Uhr Einblicke in ihre Forschungsarbeit gewähren und aktuellste wissenschaftliche Erkenntnisse präsentieren. Im letzten Jahr nutzten mehr als 15.000 Nachtschwärmer die einmalige Gelegenheit, hinter die Kulissen von Sammlungen, Laboren und Operationssälen zu schauen und mit den Wissenschaftlern ins Gespräch zu kommen.

Was die Häuser in Berlin und Potsdam im Einzelnen bieten, können Sie ab sofort im Internet unter www.LangeNachtDerWissenschaften.de nachlesen. Programm-Highlights, die Sie auf keinen Fall verpassen möchten, speichern Sie einfach unter "Meine Nacht" und erhalten per Mausklick Ihr ganz persönliches "Nachtprogramm".

In diesem Jahr wird die Lange Nacht der Wissenschaften erst möglich durch die gemeinsame Anstrengung aller beteiligten Institutionen, die sich organisatorisch und finanziell im höchsten Maße engagieren. Da derzeit keinerlei öffentlichen Gelder zur Verfügung stehen, trägt sich die Veranstaltung ausschließlich durch Ticketeinnahmen, finanzielle Beiträge der teilnehmenden Institutionen und Sponsorenmittel. Sie soll zeigen, dass die Wissenschaft ein Pfund ist, mit dem Berlin wuchern kann. "Wissenschaft ist auch ein Wirtschaftsfaktor, der die Stadt stärkt und zahlreiche neue Arbeitsplätze schafft", betont Prof. Dr. Kurt Kutzler, Präsident der TU und Kuratoriumsvorsitzender zur Langen Nacht der Wissen-schaften.

Tickets zur Langen Nacht erhalten Sie ab dem 26. Mai 2003 an allen Theaterkassen, in den Kundenzentren der S-Bahn sowie unter www.ticketonline.de. Die Kombi-Tickets kosten 11, ermäßigt 7 Euro. Sie berechtigen zum Eintritt in die teilnehmenden Häuser und zur Nutzung der Shuttle-Busse und der öffentlichen Verkehrsmittel im Berliner Tarifbereich ABC am 14. Juni zwischen 14 und 4 Uhr. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt frei. Um noch mehr Familien neugierig zu machen auf einen Lange-Nacht-Besuch, gibt es in diesem Jahr erstmals das Familienticket: Es kostet 27 Euro und gilt für fünf Personen, darunter maximal zwei Erwachsene.

Ab dem 26. Mai 2003 liegt das umfangreiche Programm auch in gedruckter Form vor und wird in stadtweiten Displays sowie in den Vorverkaufsstellen ausgelegt.


Weitere Informationen:

con gressa Veranstaltungsdienste GmbH
Delia Lemke, Christine Titel
Tel.: 030 / 2809 2764
Fax: 030 / 2809 2763
Email: lnw2003@congressa.de
uniprotokolle > Nachrichten > Dritte Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/16050/">Dritte Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin und Potsdam </a>