Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Neues Uni-Journal Jena geht unter die Haut

26.04.2003 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Jenas Uni-Magazin heute mit Schwerpunkt "Innovative Chirurgie" erschienen

Jena (25.04.03) Das neue Uni Journal geht unter die Haut. Zement für brüchige Knochen, Miniatur-Instrumente für Knopfloch-Operationen und Spinnenplatten zum Versteifen nach Handverletzungen: Diesen neuen Methoden der "Handwerker" des Uniklinikums - so die wörtliche Übersetzung für Chirurg, vom griechischen cheirourgia (Handtätigkeit) - sind ein Schwerpunkt der heute (25.04.) erschienenen Ausgabe des Uni-Journals Jena.

Neben dem Thema "Innovative Chirurgie" denken Experten im neuen Magazin der Universität öffentlich über die Entwicklungen und Chancen im Nachkriegs-Irak nach. Die Messeseiten vermitteln einen Rückblick auf erfolgreich beendete Projekte, während in der Rubrik "Forschungsprojekte" Zukunftsmusik erklingt. Musikalisch wird es auch ab Juni im Innenhof des Universitätshauptgebäudes. Hier werden akustische Flammen der Leidenschaft züngeln und Beethovens "Prometheus" wird an elektronischen Klängen entfacht. Was, wann, wo - das lesen Sie am besten selbst.

Das Uni-Journal mit seinen zahlreichen weiteren Beiträge aus Forschung, Lehre und Leben an der Jenaer Universität ist im Netz abrufbar unter www.uni-jena.de/journal. Die gedruckte Ausgabe liegt ab sofort an den bekannten Stellen innerhalb der Universität aus.
uniprotokolle > Nachrichten > Neues Uni-Journal Jena geht unter die Haut

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/16052/">Neues Uni-Journal Jena geht unter die Haut </a>