Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. September 2014 

TU Ilmenau ist Partnerhochschule des Spitzensports

16.07.2008 - (idw) Technische Universität Ilmenau

Die Technische Universität Ilmenau wird Studenten und Studentinnen, die Spitzensport betreiben, aktiv fördern. Dazu geht sie eine Kooperation mit dem Olympiastützpunkt Thüringen, dem Allgemeinen Deutschen Hochschulverband und dem Studentenwerk Thüringen ein. Die Universität erhält das Prädikat "Partnerhochschule des Spitzensports". Leistungssport wird in einem Lebensabschnitt betrieben, in dem junge Menschen die Grundlagen für ihre spätere berufliche Karriere legen. Der zeitliche Aufwand, der nötig ist, um Höchstleistungen im Spitzensport zu erzielen, steht aber einer gewissenhaften beruflichen Qualifizierung entgegen. Die TU Ilmenau trägt künftig dazu bei, dass studierende Spitzensportler ihre akademische Ausbildung und ihre sportlichen Verpflichtungen miteinander vereinbaren können.
Zu diesem Zweck kommt die Universität den Studierenden in vielfacher Hinsicht entgegen: Prüfungstermine, Abgabetermine für Hausarbeiten und Praktika werden jeweils individuell auf die Studienplanung der einzelnen Studierenden abgestimmt. Muss ein Studierender internationale Wettkämpfe bestreiten, werden unbürokratisch Urlaubssemester gewährt. Die Anwesenheitspflicht in entsprechenden Studienveranstaltungen wird wenn nötig flexibel gehandhabt. In Einzelfällen wird sogar die gesamte Studiendauer an die sportlichen Verpflichtungen angepasst.
Die Kooperationsvereinbarung zur Unterstützung studierender Spitzensportler wird am 21. Juli 2008 an der TU Ilmenau unterzeichnet.

uniprotokolle > Nachrichten > TU Ilmenau ist Partnerhochschule des Spitzensports
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/160538/">TU Ilmenau ist Partnerhochschule des Spitzensports </a>