Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 2. August 2014 

1. Nationale Impfwoche: Sonderzug in Leipzig

26.04.2003 - (idw) Universität Leipzig

Inzwischen haben sich Impfungen in Deutschland als wirksamstes Mittel gegen Infektionskrankheiten durchgesetzt. Um einem wachsenden Informationsbedürfnis zu entsprechen, wird in der 1. Nationalen Impfwoche vom 2. bis 10. Mai 2003 ein Sonderzug eingesetzt, der auch in Leipzig Station macht. Impfexperten, unterstützt von Prominenten, tragen hier in einer Talkrunde zum Thema "Impfen - Fakten statt Mythen" zur Aufklärung bei.


Prof. Schuster in seiner Sprechstunde Inzwischen haben sich Impfungen in Deutschland als wirksamstes Mittel gegen Infektionskrankheiten durchgesetzt. Um einem wachsenden Informationsbedürfnis zu entsprechen, wird in der 1. Nationalen Impfwoche vom 2. bis 10. Mai 2003 ein Sonderzug eingesetzt, der auch in Leipzig Station macht. Impfexperten, unterstützt von Prominenten, tragen hier in einer Talkrunde zum Thema "Impfen - Fakten statt Mythen" zur Aufklärung bei.

Zeit: Montag, dem 5.5. 2003, 11. bis 15. 00 Uhr
Ort: Leipzig Hauptbahnhof

Franziska Rubin, den Leipzigern aus der Sendung "Hauptsache gesund" des MDR-Fernsehens bekannt, moderiert die Veranstaltung, an der u.a. Prof. Volker Schuster, Infektionsspezialist aus der Universitätskinderklinik, und Ute Wetzig, Weltcupsiegerin im Wasserspringen teilnimmt.

"Die Mehrzahl der Deutschen hat inzwischen erkannt, , dass Impfen der beste Schutz vor Infektionskrankheiten ist", erklärt Prof. Schuster. "Allerdings fühlen sich viele nicht ausreichend aufgeklärt. Das soll die 1. Nationale Impfwoche ändern."

Durch weltweite Impfprogramme konnten Millionen Menschen vor schlimmen Krankheiten geschützt werden. Allerdings ging bei uns das Wissen um die Gefährlichkeit von Infektionen verloren. Das lässt sich an niedrigen Durchimpfungsraten, vor allem bei Auffrischimpfungen deutlich ablesen. Hohe Durchimpfungsraten sind aber notwendig, damit Infektionskrankheiten nicht wieder aufflackern können. Experten, deren Kompetenz unbestritten ist, wollen im Verein mit prominenten Sportlern, Politikern und Künstlern dem Informationsdefizit zu Leibe rücken.


weitere Informationen:
Prof. Dr. Volker Schuster
Telefon: 0341 97 26 260
E-Mail: schv@medizin.uni-leipzig.de
uniprotokolle > Nachrichten > 1. Nationale Impfwoche: Sonderzug in Leipzig

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/16064/">1. Nationale Impfwoche: Sonderzug in Leipzig </a>