Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 20. November 2019 

Ulmer Wissenschaftspreis würdigt Forschung zur Lärmminderung

22.07.2008 - (idw) Hochschule Ulm

Professor Dr.-Ing. Bernd Wender, Mitglied der Fakultät Maschinenbau und Fahrzeugtechnik der Hochschule Ulm, ist einer der drei Preisträger des diesjährigen Wissenschaftspreises der Stadt Ulm. Er erhielt die Auszeichnung, die seit 1971 im zweijährigen Turnus vergeben wird, aus den Händen des Ulmer Oberbürgermeisters Ivo Gönner für seine wegweisenden Methoden zur Berechung der Schallabstrahlung von Fahrzeugbauteilen. Der Wissenschaftspreis 2008 ist mit insgesamt 15.000 Euro dotiert und ging zu gleichen Teilen an die diesjährigen Preisträger. Professor Wender erhielt die Auszeichnung für seine langjährigen Forschungsarbeiten im Bereich Strukturmechanik und Akustik, bei denen die Lärmminderung von Fahrzeugen im Mittelpunkt steht. Dem Ulmer Maschinenbau-Ingenieur ist es gelungen, Berechnungs- und Messverfahren zu entwickeln, mit denen sich die Schallabstrahlung von Getriebegehäusen und anderen mechanischen Strukturen eines Fahrzeuges rechnerisch erfassen lässt. Auf dieser Basis ist es möglich, bereits in einer frühen Entwicklungsphase von Bauteilen durch Simulation deren Schallabstrahlung zu berechnen und Hinweise für eventuell notwendige konstruktive, Lärm mindernde Korrekturen an dem Bauteil zu erhalten.

Die Forschungsergebnisse sind von hoher praktischer Bedeutung für die Industrie, was durch die zahlreichen Kooperationen mit Firmen in Ulm und Baden-Württemberg zum Ausdruck kommt. Vor allem in städtischen Ballungsgebieten trägt der Straßenverkehr in erheblichem Maße zur Lärmbelastung des Menschen bei. Die Wenderschen Berechnungsmethoden leisten daher einen wichtigen Beitrag, um Lösungen für dieses drängende Problem zu erarbeiten.

Bernd Wender absolvierte das Studium zum Maschinenbau-Ingenieur an der RWTH Aachen und wurde 1984 an der Universität Paderborn mit einer Arbeit zum Beanspruchungszustand von Punktschweißverbindungen promoviert. Anschließend wechselte er zur Zahnradfabrik Friedrichshafen AG (heute ZF Friedrichshafen). Dort war er bis zu seiner Berufung an die Fachhochschule Ulm im Jahre 1992 in verantwortlicher Position an Grundlagenuntersuchungen zur Festigkeits-, Gewichts- und Geräuschsoptimierung von Fahrzeugantrieben beteiligt. Er ist heute Leiter des Labors für Strukturmechanik und Akustik am Institut für Fahrzeugsystemtechnik der Hochschule Ulm.

Ansprechpartner
Prof. Dr.-Ing. Bernd Wender, Fon 0731 50 28 118, E-Mail: wender@hs-ulm.de

uniprotokolle > Nachrichten > Ulmer Wissenschaftspreis würdigt Forschung zur Lärmminderung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/160788/">Ulmer Wissenschaftspreis würdigt Forschung zur Lärmminderung </a>