Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Hochschule der Medien stellt Lehrredaktion der Talent im Land-Sommerakademie in Salem

24.07.2008 - (idw) Hochschule der Medien Stuttgart

Journalistische und medienökonomische Kompetenz für Stipendiaten der Robert Bosch Stiftung und der Landesstiftung Baden-Württemberg Unter dem Motto "Richtung Zukunft - wie wir morgen arbeiten werden und die Antwort der Wissenschaft" startet heute die Sommerakademie 2008 der Robert Bosch Stiftung und der Landesstiftung Baden-Württemberg. Mehr als 100 Stipendiaten sind bei der 3. Sommerakademie im Salem International College, Überlingen/Bodensee, beteiligt. Beim Programm beteiligt sind in diesem Jahr auch Professoren und Angestellte aus dem Studiengang Medienwirtschaft der Hochschule der Medien in Stuttgart. Während der neuntägigen Akademie bis zum 1. August betreuen die HdM-Professoren Stephan Ferdinand und Eckhard Wendling eine aus rund 20 Stipendiaten bestehende Lehrredaktion und erörtern das Berufsfeld Medien - in Theorie und Praxis.

Von den Grundlagen der Journalistik und Medienproduktion, über die Recherche bis hin zu Dreharbeiten und Filmschnitt werden die Teilnehmer sämtliche Bereiche der Medien im Projektteam kennenlernen. Höhepunkt ist die Produktion einer Sommerakademie-Reportage, die am Abschlussabend in großer Runde präsentiert wird. Die beteiligten Stipendiaten erstellen eigene Filme, erweitern ihre Medienkompetenz und zugleich öffnen sie ihren Blick für die Medien als zukunftsweisenden Arbeitsmarkt.

Neben dem Medien-Kurs der HdM "Die Zukunft auf allen Kanälen - Wie sieht sie aus, unsere digitale Welt und Wirklichkeit?" beschäftigen sich die Stipendiaten bei der Sommerakademie 2008 mit den Themen Robotik, Wirtschaft, Sprache/Literatur, Mathematik und Biotechnologie. Erfahrene Dozenten von den Universitäten Marburg, Heidelberg, Stuttgart, Gießen und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg leiten die Schüler zu eigenständigem Denken und Arbeiten an.

"Wir freuen uns, dass wir von den Stiftungen ausgewählt wurden, um in einem solchen qualifizierten, interdisziplinären Umfeld unser Wissen einbringen zu können", sagt Professor Stephan Ferdinand. Für die Hochschule der Medien sei es eine Chance, zu zeigen, dass der komplette journalistische Work-Flow - von der Idee über die Produktion bis zum fertigen Film - in Theorie und Praxis umgesetzt werden kann. "Die Lehrredaktion der Sommerakademie ist auch eine Investition in den eigenen Nachwuchs, den wir dann später vielleicht an der HdM begrüßen können", kommentiert Professor Eckhard Wendling.

Bereits in der Vergangenheit hat sich die HdM mit "Talent im Land" befasst. Das an der Hochschule der Medien angesiedelte Transferzentrum Audiovisuelle Medien hat für das Programm fünf Stipendiaten filmisch porträtiert.

Im Programm "Talent im Land Baden-Württemberg" fördern Robert Bosch Stiftung und Landesstiftung Baden-Württemberg seit 2003 jährlich 50 begabte Schüler aus Zuwandererfamilien auf ihrem Weg zu einem erfolgreichen Bildungsabschluss.

Kontakt:
Prof. Stephan Ferdinand
Telefon: 0711-8923-2256
E-Mail: ferdinand@hdm-stuttgart.de
Weitere Informationen: http://talentimland.bosch-stiftung.de http://www.landesstiftung-bw.de http://www.hdm-stuttgart.de/mw - Studiengang Medienwirtschaft
uniprotokolle > Nachrichten > Hochschule der Medien stellt Lehrredaktion der Talent im Land-Sommerakademie in Salem
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/160914/">Hochschule der Medien stellt Lehrredaktion der Talent im Land-Sommerakademie in Salem </a>