Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 22. August 2014 

"Forschung für den Menschen": Kölner Universitätstag am 21. Mai 2003

28.04.2003 - (idw) Universität zu Köln

Die Universität zu Köln lädt ein zu spannenden Vorträgen, Präsentationen und Mitmach-Aktionen zum Thema "Forschung für den Menschen". Auf die Besucher wartet ein abwechslungsreiches Programm aus Wissenschaft - Kultur - Party. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.
Alle Veranstaltungen sind öffentlich, der Eintritt ist frei.

64 /2003 (Uni-Tag)
"Forschung für den Menschen"
Kölner Universitätstag am 21. Mai 2003

"Forschung für den Menschen" - unter diesem Motto steht der diesjährige Kölner Universitätstag

am Mittwoch, dem 21. Mai 2003.

Die Universität lädt ein zu spannenden Vorträgen, Präsentationen und Mitmach-Aktionen zum Thema "Forschung für den Menschen". Auf die Besucher wartet ein abwechslungsreiches Programm aus Wissenschaft - Kultur - Party. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.
Alle Veranstaltungen sind öffentlich, der Eintritt ist frei.

In diesem Jahr läuft der normale Vorlesungsbetrieb am Universitätstag bis 15 Uhr.

Um 15 Uhr laden die Evangelische Student(inn)engemeinde und die Katholische Hochschulgemeinde zu einem ÖKUMENISCHEN GOTTESDIENST in die unmittelbar am Campus gelegene Kirche St. Laurentius.

Um 16 Uhr beginnt das Programm im Hauptgebäude:

Im Rahmen der Jahresfeier um 16 Uhr in der Aula hält Professor Dr. Martin Krönke, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene, den

FESTVORTRAG "Die Macht der Bakterien".

Ebenfalls ab 16 Uhr erwarten die Besucher spannende Aktionen zu medizinischen Themen in der Galerie und in den Gängen rund um die Aula:
· An einem "Phantomkopf" können die Gäste - wie die Studierenden der Zahnmedizin - selbst einfache "Operationen" vornehmen.
· Außerdem können sie das Operationsbesteck für endoskopische Eingriffe selbst in einer "black box" ausprobieren und so erahnen, wieviel Fingerfertigkeit diese neue Operationstechnik von den Ärzten verlangt.
· Informationen über die wichtige Früherkennung von Hörstörungen bei Neugeborenen und Kleinkindern geben Mitarbeiter der Hals-Nasen-Ohren-Klinik. Außerdem bieten sie einen kostenlosen Hörtest an.
· Die Klinik für Orthopädie stellt künstliche Gelenke (Hüft- und Kniegelenke) und die in Köln angewandte Operationstechnik vor und informiert über Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien.
· Über mögliche medizinische Anwendungen von Stammzellen informiert das Institut für Neurophysiologie, das in der Galerie "schlagende Herzen in der Petrischale" zeigt. Es geht hier um die Entwicklung von Herzmuskelzellen, die sich rhythmisch zusammenziehen.
Erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Medizinischen Fakultät stehen an den einzelnen Ständen bereit, um die Fragen der Besucher zu beantworten.

Ab 17.45 Uhr folgen Kurzvorträge zu den Bereichen
· Medizin und Naturwissenschaften
· Medizin und Sozialwissenschaften
· Moderne Rettungsmedizin
· Medizin und Wirtschaftswissenschaften
· Medizin und Recht
· Über Sinn und Unsinn einer Hormontherapie in den Wechseljahren

Um 17.30 Uhr beginnt die CAMPUS-PARTY auf dem Albertus-Magnus-Platz und im Hörsaalgebäude mit Live-Musik, Speisen und Getränken. Am "Sondereingang KULTURBOX" gibt es unter anderem "(Ur-) Knall und Rauch", Körperbilder und Maskierte, Gaukler und Theater. Moderiert wird die Campus-Party von Michael Struck-Schloen.

Hintergrund der von Ranga Yogeshwar moderierten

PODIUMSDISKUSSION "Der gläserne Mensch"

sind die rasanten Fortschritte im Bereich der Entschlüsselung der genetischen Erbinformation. Die genetische Analyse von Menschen ist jetzt nicht nur machbar, sondern auch finanzierbar. Die Möglichkeiten der Wissenschaft führen die Gesellschaft in ein Spannungsfeld zwischen Hoffnungen auf eine bessere medizinische Versorgung und ethisch bedenklichen Perspektiven, die das Persönlichkeitsrecht des Einzelnen bedrohen. Auf dem Podium werden Vertreter aus den Bereichen Medizin, Ethik, Politik, Krankenversicherung, Pharmakologie und Genetik unter der Moderation von Ranga Yogeshwar miteinander diskutieren. Die Podiumsdiskussion beginnt um 20.15 Uhr in der Aula im Hauptgebäude der Universität.


Mit einer großen LATIN NIGHT ab 22.00 Uhr mit Live- und DJ-Musik im Hörsaalgebäude wird der Tag ausklingen.


Das gesamte Programm mit Hinweisen auf weitere Veranstaltungen ist im Internet unter http://www.uni-koeln.de/uni/dies_2003.html abrufbar.

(58 Zeilen à 60 Anschläge)
Verantwortlich: Eva Faresin

Unsere Presseinformationen finden Sie auch im World Wide Web unter http://www.uni-koeln.de/pi/.
uniprotokolle > Nachrichten > "Forschung für den Menschen": Kölner Universitätstag am 21. Mai 2003

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/16108/">"Forschung für den Menschen": Kölner Universitätstag am 21. Mai 2003 </a>