Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

Neue Ansätze bei der Narkose und in der Intensivpflege älterer Patienten Schwerpunktthemen des 6. Greifswalder ALPHA-Sym

22.08.2008 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Einladung zum Pressegespräch (Greifswald)

Vom 29. bis 30. August 2008 findet in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald das nunmehr 6. ALPHA-Sommersymposium (Alfried Krupp Kolleg, Martin-Luther-Straße 14) statt. ALPHA steht für Akutmedizinische Leitlinien für Patienten im höheren Alter. Neue Ansätze bei Narkoseverfahren und in der Intensivpflege für immer mehr ältere Patienten stehen im Fokus des diesjährigen Kongresses, zu dem mehr als 300 Fach- und Hausärzte sowie Pflegekräfte aus ganz Deutschland erwartet werden. In guter Tradition sind am Sonnabend, dem 30. August interessierte Greifswalder und Gäste der Stadt recht herzlich zu einer öffentlichen Vorlesung über "Moderne Narkoseverfahren für ältere Patienten, optimale Vorbereitung, schonende Durchführung und gute Pflege" eingeladen. Die ALPHA-Kongresse dienen dem Ziel, für alle bedeutenden Krankheitsbilder spezielle - auf ältere Patienten zugeschnittene - therapeutische Vorgaben zu erarbeiten. Die Leitlinien sollen die Betreuung und Behandlung dieser Gruppe, die den Hauptanteil aller Patienten im Krankenhaus stellt, erleichtern.

Zu Beginn des Kongresses,
am Freitag, dem 29. August 2008,
sind die Vertreter der Medien recht herzlich
um 11.00 Uhr
zu einem Pressegespräch
in das Alfried Krupp Kolleg eingeladen.

Immer mehr Menschen können heute relativ komplikationsfrei bis in ein sehr hohes Alter operiert werden. Diese am stärksten wachsende Patientengruppe leidet aber in der Regel an verschiedenen Krankheitsbildern gleichzeitig, so dass im Umfeld des chirurgischen Eingriffes enorme fachübergreifende Anstrengungen für einen erfolgreichen Heilungsverlauf erforderlich sind. Intensivpflegekräfte und Chirurgen arbeiten hier Hand in Hand mit Narkosespezialisten, Internisten Schmerz- und Physiotherapeuten und Beatmungsexperten. Die effektive Zusammenarbeit in dem interdisziplinären Team, aber auch schonende neue Verfahren für ältere Papienten stehen im Mittelpunkt des zweitägigen Fachsymposiums, das sich inzwischen über die Grenzen des Landes einen Namen gemacht hat. Veranstalter ist das Universitätsklinikum Greifswald in Kooperation mit dem Hanse-Klinikum Stralsund und dem Klinikum Karlsburg.

Das vollständige Programm:
http://www.medizin.uni-greifswald.de/intensiv/alpha.htm

Öffentliche Vorlesung - Sonnabend, 30. August 2008, um 16.00 Uhr, im Alfried Krupp Kolleg

"Moderne Narkoseverfahren für ältere Patienten, optimale Vorbereitung, schonende Durchführung und gute Pflege"

Universitätsklinikum Greifswald
Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin
Tagungsleiter ALPHA
Prof. Dr. med. Christian Lehmann
Friedrich-Loeffler-Straße 23, 17475 Greifswald
T + 49 3834 86-58 60
F + 49 3834 86-58 54
E alpha@uni-greifswald.de
http://www.klinikum.uni-greifswald.de

uniprotokolle > Nachrichten > Neue Ansätze bei der Narkose und in der Intensivpflege älterer Patienten Schwerpunktthemen des 6. Greifswalder ALPHA-Sym
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/161987/">Neue Ansätze bei der Narkose und in der Intensivpflege älterer Patienten Schwerpunktthemen des 6. Greifswalder ALPHA-Sym </a>