Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Hochschulforum: Regionalanalysen auf dem Prüfstand

29.08.2008 - (idw) Hochschule Niederrhein - Niederrhein University of Applied Sciences

Sind regionalwirtschaftliche Daten und Analysen überflüssig, hilfreich oder notwendig? Und wie können Bedarf und Angebot in Einklang gebracht werden? Diese Fragen erörtern Wissenschaftler, Kammervertreter und Wirtschaftsförderer aus der gesamten Region am 9. September ab 10 Uhr beim 3. Regionalökonomischen Forum an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden erbeten per E-Mail an Yasemin.Schmitz@hs-niederrhein.de oder per Fax an 02161-186-6313.

Mit der Gründung des Niederrhein Instituts für Regional- und Strukturforschung (NIERS) hat die Hochschule Niederrhein der regionalökonomischen Forschung am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften einen hohen Stellenwert zugewiesen. Das Institut, so Professor Dr. Rüdiger Hamm, möchte Kammern, Kommunen und Wirtschaftsförderer anwendungsorientiert und zielgerichtet in ihrer Arbeit unterstützen. Dazu soll bei dem Forum der Bedarf an Daten und Analysen ermittelt und diskutiert werden. Vorgestellt werden auch beispielhafte Informationsangebote wie der Euregionale Informations-Service in Aachen und das Standortinformationssystem der IHK Mittlerer Niederrhein. Zu den Referenten zählen IHK-Geschäftsführer Rainer Növer, Standort-Niederrhein-Geschäftsführer Martin Lutz, der Mönchengladbacher Wirtschaftsförderer Dr. Ulrich Schückhaus, der Referatsleiter für Regionale Struktur- und Clusterpolitik im NRW-Wirtschaftsministerium Wulf Noll und viele andere.

uniprotokolle > Nachrichten > Hochschulforum: Regionalanalysen auf dem Prüfstand
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/162255/">Hochschulforum: Regionalanalysen auf dem Prüfstand </a>