Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Frühwarnsysteme gegen Naturgefahren - Einladung zum Medienworkshop, 8. Oktober, Osnabrück

11.09.2008 - (idw) Koordinierungsbüro Geotechnologien

Das Forschungsprogramm GEOTECHNOLOGIEN, getragen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), veranstaltet am 8. Oktober 2008 an der Universität Osnabrück einen Medienworkshop zum Thema "Frühwarnsysteme gegen Naturgefahren". Der Medienworkshop richtet sich an Redakteure und Journalisten aus dem Print- und Onlinebereich.

Im Rahmen des Medienworkshops werden Experten der Geowissenschaften aus Forschungseinrichtungen und Instituten neuste Erkenntnisse und aktuelle Forschungsthemen präsentieren. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf die so genannten Georisiken gelegt: Erdbeben, Vulkane, Erdrutsche und Tsunamis.
Während des Workshops erhalten die Teilnehmer Hintergrundinformationen zu neusten Technologien und Methoden der Frühwarnung. Zudem werden die Experten für Interviews und weitere Gespräche zur Verfügung stehen. Das Koordinierungsbüro GEOTECHNOLOGIEN und die Universität Osnabrück möchten Sie einladen, am Medienworkshop "Frühwarnsysteme gegen Naturgefahren" teilzunehmen.

Im Rahmen des Medienworkshops erhalten Sie die Möglichkeit, sich mit aktuellen Fragestellungen und neusten Technologien der Georisikoforschung und der Frühwarnung bei Erdbeben, Vulkanausbrüchen, Tsunamis und Erdrutschen aus Erster Hand zu informieren.

Deutschlands Top-Experten auf dem Gebiet der Georisikoforschung werden ihre laufenden Forschungsarbeiten vorstellen und für Sie Rede und Antwort stehen.
Eine attraktiv besetzte "offene Podiumsdiskussion" zum Thema "Georisiken in Deutschland, Europa, Global - Herausforderungen für Geowissenschaften und Politik" wird Ihnen die Möglichkeit geben, sich mit dem Förderkonzept des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) zur Entwicklung von Frühwarnsystemen vertraut zu machen. Zudem haben Sie auch die Möglichkeit mit international hoch angesehene Experten aus der Geo-Forschung ins Gespräch zu kommen.

Im Rahmen des Medienworkshops erhalten Sie zudem Handreichungen zu Erdbeben, Vulkanen, Tsunamis und Erdrutschen wie Bildmaterial oder Animationen und weiterführende Informationen (Kontaktdaten von Experten, Link- und Literaturlisten zur Recherche, etc.) zu den Geo-Risiken.

Treffen Sie die Geo-Experten und erfahren Sie neues und überraschendes aus der Georisikoforschung!

Melden Sie sich noch heute beim Koordinierungsbüro GEOTECHNOLOGIEN an!

Wann? Mittwoch, 8. Oktober 2008
Beginn 10:00 Uhr
Wo? Universität Osnabrück
Seminarstrasse 19 a/b
Gebäude 02, Raum 110

Die Teilnahme am Medienworkshop ist kostenfrei.

Tagesprogramm:
-BEGINN- (10:00)
- Begrüßung
Dr. Beate Schücking Vize-Präsidentin Forschung und Nachwuchsförderung der Universität Osnabrück
Dr. Ludwig Stroink Leiter des Koordinierungsbüros GETOECHNOLOGIEN
- Präsentation aktueller Fragestellungen und Forschungsinhalte
Dr. Alfons Buchmann (Universität Karlsruhe, EWS TRANSPORT)
Prof. Matthias Hort (Universität Hamburg, EXUPERY)
Prof. Kurosch Thuro (Tech. Universität München, alpEWAS)
Prof. Martin Breunig (Universität Osnabrück, GIS)
-PAUSE- (11:15 - 11:30)
- Georisiken in Deutschland, Europa, Global- Gibt es immer mehr Katastrophen? Wie ist die Situation in Deutschland?
Prof. Jochen Zschau (GeoForschungsZentrum Potsdam)
- anschließende Podiums-Diskussion "Georisiken in Deutschland, Europa, Global - Herausforderungen für Geowissenschaften und Politik"
MinR. Reinhold Ollig (BMBF)
Prof. Jochen Zschau (GFZ)
Prof. Thorsten Schlurmann (Universität Hannover)
Dr. Joern Birkmann (United Nations Universität Bonn)
-MITTAG- (13:00 bis 14:00) Gemeinsames Mittags-Buffet von Medien und Wissenschaft
-NACHMITTAG- optionale Teilnahme am Statusseminar

- ABEND-
o Einladung an die Journalisten zum "Get Together"


Weitere Informationen und Anmeldung zum Medienworkshop bitte bis Mittwoch, 1. Oktober, an:
Koordinierungsbüro GEOTECHNOLOGIEN
Simon Schneider
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telegrafenberg
14473 Potsdam
Tel.: 0331 288 1070
Fax: 0331 288 1077
geotech@geotechnologien.de
Stichwort "Medienworkshop"
Weitere Informationen: http://www.geotechnologien.de/aktuelles/aktuell1.html Die Einladung und das Programm als pdf-File
uniprotokolle > Nachrichten > Frühwarnsysteme gegen Naturgefahren - Einladung zum Medienworkshop, 8. Oktober, Osnabrück
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/162956/">Frühwarnsysteme gegen Naturgefahren - Einladung zum Medienworkshop, 8. Oktober, Osnabrück </a>