Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Neues Rektorat der RWTH ins Amt berufen

11.09.2008 - (idw) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

Mit der Bestellung einer Prorektorin und drei weiteren Prorektoren ist das Führungsteam der Hochschule von Rektor Ernst Schmachtenberg und Kanzler Manfred Nettekoven vollzählig:

· Herr Univ.-Prof. Rolf Rossaint - Prorektor für Forschung und Struktur
· Herr Univ.-Prof. Dr. rer.nat. Aloys Krieg - Prorektor für Lehre
· Frau Univ.-Prof. Heather Hofmeister Ph.D. - Prorektorin für Personal und
wissenschaftlichen Nachwuchs
· Herr Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt.Ing. Günther Schuh - Prorektor für Industrie und Wirtschaft Die Professorin und die drei Professoren wurden Anfang September auf Vorschlag des Rektors durch die Findungskommission nominiert und anschließend vom Hochschulrat gewählt. Der Senat hat diese Wahl heute in seiner Sitzung bestätigt. Mit der Wahl des Rektorates und den damit beschriebenen Arbeitsschwerpunkten setzt der Rektor eine erste Wegmarkierung seiner noch frisch angetretenen Amtszeit.

Die Prorektorin und die drei Prorektoren repräsentieren die vier Wissenschaftsbereiche der Hochschule: Medizin und Technik, Geistes- und Naturwissenschaften. Zugleich stehen die teilweise neu formierten Prorektorate für die Arbeitsschwerpunkte des neuen Rektorates:

Das Prorektorat Forschung und Struktur (Prof. Rossaint) befasst sich unter anderem mit der intensiveren Vernetzung von grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung, der Weiterführung der Aktivitäten der RWTH in den drei Förderlinien der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder, der Einwerbung neuer Sonderforschungsbereiche sowie ganz allgemein mit der Verbesserung der Bedingungen bei der Durchführung von Auftragsforschung.

Professor Krieg wird als Prorektor für Lehre seine langjährige Erfahrung bei der Verbesserung der Ausbildungsprozesse in die Rektoratsarbeit einbringen. Im Vordergrund steht die Steigerung der Erfolgsquote bei den Studierenden. Dem Umstand, dass an der RWTH potenzielle Führungskräfte für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft ausgebildet werden, soll stärker Rechnung getragen werden. Weitere Aspekte der Rektoratsarbeit im Bereich der Lehre werden der Transfer von aktuellen Forschungsinhalten in die Lehre, die Schaffung von Leistungsanreizen für gute Lehre sowie die Verbesserung der Lehrangebote an die Studierenden sein.

Das neu geschaffene Prorektorat für Personal und wissenschaftlichen Nachwuchs wird von Frau Prof. Hofmeister wahrgenommen. Schwerpunkte der Arbeit in diesem Bereich sind die Gewinnung und Entwicklung von Professorinnen und Professoren sowie weiterem wissenschaftlichen Personal unter Berücksichtigung der Aspekte fachliche Exzellenz, Führungskompetenz, Internationalität und Chancengleichheit. Mit der Entscheidung für das neue Prorektorat Personal will die Hochschule der großen Bedeutung der Personalentwicklung für die zukünftige Leistungsfähigkeit der RWTH Rechnung tragen. Daneben soll die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses weiter vorangetrieben werden.

Durch die Schaffung des Prorektorates "Industrie und Wirtschaft" soll der Ausbau der Kooperationsbeziehungen vorangetrieben werden. Mit Prof. Schuh konnte der exponierte Vordenker in Sachen Campus in die Rektoratsarbeit eingebunden werden. Denn mit der langfristigen, exklusiven Bindung an etwa 150 bis 200 technologisch führende Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft und die damit verbundene Gründung von rund 15 Forschungsclustern und der damit verbundenen Schaffung von erwarteten 10.000 Arbeitsplätzen sind die wohl ehrgeizigsten Ziele dieses neuen Rektorates beschrieben.

Wie im neuen Hochschulfreiheitsgesetz festgelegt, geht mit der Wahl der neuen Prorektoren die Amtszeit für die scheidenden Rektoratsmitglieder Univ.-Prof. Dr. rer.nat. Reinhardt Poprawe und Univ.-Prof. Dr.-Ing. Konstantin Meskouris zu Ende. Im Namen der ganzen Hochschule dankte Rektor Schmachtenberg für die großen Dienste, die diese der Hochschule geleistet haben. Lediglich für den Dritten der bisherigen Prorektoren stellt sich die Angelegenheit anders dar: Prof. Rossaint verbleibt durch die erneute Wahl in seinem Amt als Prorektor. Der neue Rektor Schmachtenberg freut sich, kann doch auf diese Weise neben der Person des Kanzlers eine weitere personelle Brücke vom alten in das neue Rektorat geschlagen werden.


uniprotokolle > Nachrichten > Neues Rektorat der RWTH ins Amt berufen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/163016/">Neues Rektorat der RWTH ins Amt berufen </a>