Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Gleichstellungskonzept überzeugte: Chance auf drei neue Stellen

15.09.2008 - (idw) Fachhochschule Dortmund

Die Fachhochschule Dortmund hat die Chance, schon bald drei neue Professorinnen einzustellen. Die Anschubfinanzierung ist für fünf Jahre gesichert, wenn die Berufungen im Rahmen des Verfahrens möglichst schnell erfolgen. Die Fachhochschule Dortmund hat erfolgreich am Professorinnen-Programm teilgenommen, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ausgeschrieben wurde. Sie hat nun die Chance auf eine über fünf Jahre laufende Anschubfinanzierung für drei beantragte Professorinnenstellen. Voraussetzung war eine positive Begutachtung des Gleichstellungskonzeptes der Hochschule, die jetzt erfolgt ist. 113 Hochschulen hatten sich bundesweit beworben, 79 mit Erfolg. In NRW sind lediglich zwei Fachhochschulen darunter.

Das Professorinnen-Programm wird von Bund und Ländern gemeinsam finanziert. Es soll bewirken, dass künftig mehr Wissenschaftlerinnen in Spitzenpositionen berufen werden. Insgesamt sollen in der ersten Runde bis zu 140 Professuren gefördert werden.

Ziel der Landesregierung ist es, vor dem Hintergrund des bestehenden Mangels an hochqualifizierten Ingenieurinnen und Ingenieuren und der hohen Nachfrage an Studienplätzen die Fachhochschullandschaft auszubauen und vor allem den Anteil an Professorinnen deutlich zu steigern. Die Fachhochschule Dortmund wird nun nach erfolgreicher Begutachtung des Gleichstellungskonzeptes die Berufung weiterer Professorinnen mit Unterstützung von Bund und Land anstreben.

uniprotokolle > Nachrichten > Gleichstellungskonzept überzeugte: Chance auf drei neue Stellen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/163134/">Gleichstellungskonzept überzeugte: Chance auf drei neue Stellen </a>