Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

China im Blick - Zusammenarbeit mit der Tongji University wird erweitert

16.09.2008 - (idw) Universität Stuttgart

Im Rahmen einer am 17. September beginnenden, achttägigen China-Reise wird Prof. Wolfram Ressel, Rektor der Universität Stuttgart, Partnerhochschulen in Hongkong, Wuhan und Schanghai besuchen. Besuchsziele in Schanghai sind die Jiao Tong University und die im Jahr 1907 unter deutscher Regie gegründete Tongji University. Am 24. September wird Wolfram Ressel an der Tongji University, die zu den weltweit angesehensten Universitäten Chinas zählt, eine Erweiterung des bestehenden Hochschulvertrages unterzeichnen. Künftig werden Studierende des Studiengangs Fahrzeug- und Motorentechnik der Universität Stuttgart die Möglichkeit haben, ein oder zwei Semester in Schanghai zu studieren. Im Gegenzug können chinesische Studierende ihre Ausbildung an der Universität Stuttgart fortsetzen.

Darüber hinaus werden das mit der Universität Stuttgart verbundene Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS) und die School of Automotive Studies der Tongji University ihren seit vielen Jahren intensiv gepflegten wissenschaftlichen Austausch auf eine vertragliche Ebene stellen. Die beiden Institute, die auf dem Gebiet der Automobilforschung über Jahre hinweg eine Vorreiterrolle bei der Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern beider Länder innehatten, wollen nun die Kooperation in Forschung und Entwicklung sowie Aus- und Weiterbildung ausbauen. Die Themen der Zusammenarbeit reichen von der Aerodynamik, die Energieeffizienz oder Antriebskonzepte von Kraftfahrzeugen bis zur Fahrzeugsicherheit. "Die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit der Tongji University ist ein weiterer Baustein für den systematischen Ausbau unserer internationalen Beziehungen", betont Wolfram Ressel. In jüngerer Zeit hatte die Universität Stuttgart ihre Kontakte unter anderem in den USA, Indien und Australien intensiviert.

Als Mitglied einer Delegation um den baden-württembergischen Wissenschaftsminister Peter Frankenberg besucht Wolfram Ressel auch weitere Stuttgarter Partnerinstitutionen in Hongkong. Darunter sind die Hong Kong Polytechnic University und die Hong Kong University of Science and Technology, mit denen der Austausch von Studierenden auf alle Fachbereiche und auch auf den Postgraduiertenlevel ausgedehnt werden soll. An der Chinese University of Hong Kong werden Sondierungsgespräche über die Entwicklung von Partnerschaftsaktivitäten geführt. Bisher pflegt die Universität Stuttgart mit zwölf Hochschulen in China (zwei davon in Hongkong) partnerschaftliche Beziehungen.
Weitere Informationen: http://www.uni-stuttgart.de/ia/ - Internationale Beziehungen der Universität Stuttgart
uniprotokolle > Nachrichten > China im Blick - Zusammenarbeit mit der Tongji University wird erweitert
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/163197/">China im Blick - Zusammenarbeit mit der Tongji University wird erweitert </a>