Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. Oktober 2019 

Jubiläum mit Kinderfest und Fachtagung

16.09.2008 - (idw) Universität Rostock

Rostock. Mit großem Kinderfest und einem Fachsymposium begeht die Rostocker Kinderchirurgie ihr 50-jähriges Jubiläum. Im August 1958 wurde sie als eigenständige Abteilung am Uniklinikum Rostock etabliert. Im kommenden Jahr steht der Umzug in neue, moderne Räume bevor. Am 18. September laden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter noch einmal in die alte "Kindervilla" ein, wie sie von den Mitarbeitern liebevoll genannt wird. Zum Tag der offenen Tür bieten sie Informationen sowie Spiel und Spaß für Kinder und Eltern. Am 26. und 27. September kommen Fachleute aus ganz Deutschland nach Rostock, um auf der Jubiläumsfachtagung aktuelle Tendenzen der Kinderchirurgie zu diskutieren. Voraussichtlich im kommenden Sommer wird die Kinderchirurgie neue, moderne Räume im Gebäude der Universitäts-Kinder- und Jugendklinik beziehen. Aus diesem Grund ist das Kinderfest auch gleichzeitig der Abschied von der "Kindervilla" auf dem Campus Schillingallee. Das Haus wird Neubauten weichen, die gemeinsam mit modernisierten Klinikgebäuden bis 2015 das Uniklinikum Rostock zu einer der modernsten Kliniken Norddeutschlands machen werden. Mit Spiel und Unterhaltung möchten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung für Kinderchirurgie Einblick in ihre Arbeit gewähren. Für die Besucher gibt es dabei allerhand zu erleben: Auf der Kuscheltierstation werden Teddys und Puppen behandelt, beim Glücksrad gibt es Preise zu gewinnen, Trampolin, Kinderschminken, Sportspiele und andere Überraschungen sollen die Kinder und ihre Eltern begeistern.
Professor Dr. Gerhard Stuhldreier, Leiter der Kinderchirurgischen Abteilung, freut sich, dass das von ihm organisierte Jubiläumssymposium auf den Tag genau 50 Jahre nach jener großen Fachtagung stattfinden wird, die zur Gründungsveranstaltung der Kinderchirurgie in Rostock wurde: Am 26. und 27. September 1958 trafen sich unter der Leitung von Professor Schmitt Fachleute in Rostock, um eine der ersten Abteilungen für Kinderchirurgie in der DDR ins Leben zu rufen. "Für das Programm der Tagung am 26. und 27. September 2008 wählten wir einige der Themen, die vor 50 Jahren auf der Tagesordnung standen: Von besonderer Bedeutung sind dabei aktuelle Tendenzen in der Neugeborenenchirurgie und der Unfall- und Plastischen Chirurgie, der Urologie (Harnwegschirurgie) und der Tumorchirurgie bei Kindern", betont Professor Stuhldreier. Zum Symposium kommen Fachleute aus ganz Deutschland nach Rostock.
50 Jahre sind ein Zeitraum, in dem sich gerade auf dem Gebiet der Medizin sehr viel verändert hat. "Vor allem die minimal-invasive Chirurgie hat unsere Möglichkeiten erheblich verbessert", sagt Professor Stuhldreier. Als Beispiel die Operation einer so genannten Trichterbrust: früher ein großer Eingriff, bei dem alle Rippen vom deformierten Brustbein getrennt werden mussten; heute erfolgt der Eingriff minimal-invasiv.
Weitgehend unverändert geblieben seien allerdings die Verletzungen, mit denen es Kinderchirurgen zu tun bekommen, so Professor Stuhldreier: zu 90 Prozent sind es Folgen alterstypischer Unfälle.

18. September 2008, 10.00 bis 16.00 Uhr Tag der offenen Tür mit Kinderfest, "Kindervilla", Schillingallee 35, 18057 Rostock


26. und 27. September 2008, Festsymposium 50 Jahre Kinderchirurgie Rostock, Penta-Hotel, Schwaansche Straße 6, 18055 Rostock

Kontakt
Professor Dr. Gerhard Stuhldreier
Abteilung für Kinderchirurgie
Universitätsklinikum Rostock (AöR)
Schillingallee 35
18057 Rostock
Tel. 0381 494-6250

Professor Dr. Reiner Benecke
Stellvertretender Ärztlicher Direktor
Universitätsklinikum Rostock (AöR)
Schillingallee 35
18057 Rostock
Tel. 0381 494-5011

uniprotokolle > Nachrichten > Jubiläum mit Kinderfest und Fachtagung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/163223/">Jubiläum mit Kinderfest und Fachtagung </a>