Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

www.tastemint.de: Website informiert über das Potenzial-Assessment-Verfahren

18.09.2008 - (idw) Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V.

Mit tasteMINT erhalten Abiturientinnen an der Schnittstelle Schule - Hochschule die Möglichkeit, ihre Potenziale für den MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu erproben. Über die Website http://www.tastemint.de können sich Interessierte jetzt auch im Netz über dieses Potenzial-Assessment-Verfahren informieren. Mit dem Potenzial-Assessment-Verfahren tasteMINT wird ein neuer Weg beschritten, mehr Studentinnen für naturwissenschaftliche und (informations-)technische Studiengänge zu gewinnen: Abiturientinnen wird durch die Hochschulen der Raum gegeben, an drei Tagen gezielt ihre Fähigkeiten für den MINT-Bereich in praktischen Übungen und praxisbezogenen theoretischen Aufgaben auszuprobieren. Beobachtet und begleitet werden sie dabei von speziell geschulten Assessorinnen und Assessoren. Im Anschluss an jede durchgeführte Assessmentaufgabe erhalten die Teilnehmerinnen ein individuelles Feedback, das ihre Stärken zurückspiegelt. Ziel ist es, junge Frauen mit guten Voraussetzungen für ein naturwissenschaftliches oder (informations-)technisches Studium, die aber noch unsicher in der Einschätzung ihrer eigenen Kompetenzen sind, zur Wahl eines MINT-Studiengangs zu ermutigen.

Über die Website http://www.tastemint.de können nun auch im Internet Informationen zu tasteMINT abgerufen werden. Neben allgemeinen Projektinformationen erhalten Interessierte auf der Site einen Überblick über die Wirkungsweise von Potenzial-Assessment-Verfahren. Unter der Rubrik "Mitmachen lohnt sich" erfahren Hochschulen, Schulen und Abiturientinnen, warum sich eine aktive Teilnahme an tasteMINT lohnt.

tasteMINT wird von LIFE e.V. und dem Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. gemeinsam mit den kooperierenden Hochschulen RWTH Aachen, FU Berlin, TU Dresden und HAW Hamburg von 2008 bis 2010 entwickelt und erprobt. tasteMINT soll nach seiner Erprobung ab 2010 bundesweit an Hochschulen einsetzbar sein. Gefördert wird das Vorhaben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union.

Kontakt und weitere Informationen

Annemarie Cordes
LIFE e.V. | Projekt tasteMINT
Projektleitung
Dircksenstr. 47 | 10178 Berlin
cordes@life-online.de
Fon: 030.30 87 98 33

LIFE e.V. ist eine Bildungseinrichtung in Berlin, deren oberstes Ziel die strukturelle Verankerung von Geschlechtergerechtigkeit in Bildung und Beschäftigung sowie in gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen ist.

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. fördert mit bundesweiten Projekten die verstärkte Nutzung der Potenziale von Frauen zur Gestaltung der Informationsgesellschaft und Technik sowie die Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern.
Weitere Informationen: http://www.tastemint.de
uniprotokolle > Nachrichten > www.tastemint.de: Website informiert über das Potenzial-Assessment-Verfahren
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/163391/">www.tastemint.de: Website informiert über das Potenzial-Assessment-Verfahren </a>