Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

"Die Anatomie der Einsamkeit" - ein Konzert in Heidelberg im Rahmen der Konferenz "Ritualdynamik"

26.09.2008 - (idw) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Am 1. Oktober 2008, 20 Uhr, in der Alten Aula: Neue und alte Lautenlieder zu einem immerwährenden Thema mit Evelyn Tubb (Sopran) und Anthony Rooley (Laute) - Unterstützt von der Stadt-Heidelberg-Stiftung Englische Dichtkunst verbinden Evelyn Tubb und Anthony Rooley mit Alter und Neuer Musik. Das Duo huldigt mit dem Programm "The Anatomy of Solitude" den Freuden der Einsamkeit an Orten der Stille und verleiht dem flüchtigen Augenblick des Konzertes durch die feinsinnige Aufführungskunst etwas geradezu Ewiges. Die Auswahl der Stücke, unter anderem Werke von Dowland, Purcell, Lawes und Rooley, will mehr als unterhaltsam sein, vielmehr ein Ansporn zur Meditation in der hektischen Moderne. So wird der Konzertbesuch selbst zum persönlichen Ritual des Innehaltens.

Evelyn Tubb und Anthony Rooley gastieren als Duo oder mit Englands renommiertestem Vokalensemble für Alte Musik, dem "Consort of Musicke", seit über 30 Jahren in aller Welt, u.a. vielbeachtet auf den Schwetzinger Festspielen 2006. Als eine der herausragenden Sopranistinnen ihrer Generation gilt Evelyn Tubb. Legendär ist sie für die Intensität ihrer Aufführung, für ihre stimmliche Ausdruckskraft und ihren Reichtum an Klangfarben. Mit natürlicher Lebhaftigkeit kombiniert sie große Gestik und Dramatik. Mit einem "outstanding logo" des BBC Music-Magazins wurde ihre CD "The Mad Lover" ausgezeichnet.

Anthony Rooley machte sich im Verlauf seiner Karriere um eine Fülle von Werken verdient, die seit Jahrhunderten in Vergessenheit geratenen waren, besonders um die Musik des 16. und 17. Jahrhunderts. Seit langem geben Anthony Rooley und Evelyn Tubb ihren musikalischen Erfahrungsschatz und ihre Philosophie der Aufführungspraxis als Professoren der Schola Cantorum Basiliensis an die junge Generation weiter.

Ort: Aula der Alten Universität
Grabengasse 1, 69117 Heidelberg
Zeit: 20.00 Uhr
Eintritt: 15 Euro / 11 Euro
(Karten nur an der Abendkasse)

Pressekontakt:
Alexandra Heidle, M.A.
Geschäftsführerin SFB 619 "Ritualdynamik"
Tel. 06221 548847, Fax 548799
heidle@uni-heidelberg.de
http://www.rituals-2008.com

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de

Irene Thewalt
Tel. 06221 542310, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

uniprotokolle > Nachrichten > "Die Anatomie der Einsamkeit" - ein Konzert in Heidelberg im Rahmen der Konferenz "Ritualdynamik"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/163923/">"Die Anatomie der Einsamkeit" - ein Konzert in Heidelberg im Rahmen der Konferenz "Ritualdynamik" </a>