Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 11. Dezember 2019 

Tagung "Pilgern und Tourismus: Gegensätze und Gemeinsamkeiten" - Anmeldung bis 20. Oktober

29.09.2008 - (idw) Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Mit einem Buch über seine Pilgerreise auf dem Jakobsweg war der Schauspieler und Komiker Hape Kerkeling monatelang an der Spitze der deutschen Bestsellerlisten und hat mittlerweile über drei Millionen Exemplare verkauft. Der Erfolg des Buches ist bezeichnend für eine allgemeine Renaissance der Sinnsuche, der sich am Samstag, 25. Oktober 2008, auch die Tagung "Pilgern und Tourismus: Gegensätze und Gemeinsamkeiten" an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) widmen wird. Organisiert wird die Veranstaltung vom Stiftungslehrstuhl Tourismus (Prof. Dr. Harald Pechlaner) und der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt (Domvikar Kürzinger). mit Unterstützung durch den Naturpark Altmühltal und das Bayerische Pilgerbüro. Anlass für die Tagung ist eine Studie des Stiftungslehrstuhls Tourismus zum Thema "Spiritualität und Tourismus", welche zum ersten Mal öffentlich vorgestellt werden wird. Außerdem wird Felix Bernhard, der allein im Rollstuhl über den Jakobsweg nach Santiago de Compostela gepilgert ist, über seine Erfahrungen, die er in einem Buch verarbeitet hat, sprechen. Interessenten können sich bis zum 20. Oktober für die Tagung kostenfrei anmelden.

Die Referenten werden sich mit Fragen an der Schnittstelle von Religiosität und Tourismus befassen: Welche Bedeutung haben Pilgerreisen heute? Woher kommt das Pilgern? Welche Formen des Pilgerns werden heute gelebt? Wie wird sich der Pilgertourismus weiterentwickeln? Neben den Grundlagen und einem Blick auf die Angebotsseite sollen insbesondere Beiträge aus der Praxis im Mittelpunkt stehen.

Die Tagung wird um 10 Uhr im Festsaal der Eichstätter Sommerresidenz (Ostenstraße 26) eröffnet von Prof. Dr. Gert Melville (Mitglied der Hochschulleitung), und der Vorsitzenden des Ausschusses für Tourismus im Deutschen Bundestag, Marlene Mortler, MdB. Domvikar Reinhard Kürzinger, Leiter der Diözesan-Pilgerstelle in Eichstätt und Vizepräsident des Bayerischen Pilgerbüros in München, wird um 10.20 Uhr zum Thema "Tourismus - Profaner Bruder der Wallfahrt? Von den Ursprüngen der Wallfahrt bis zum modernen Pilgertourismus" sprechen. Es folgt um 10.50 Uhr ein Vortrag von Professor Dr. Harald Pechlaner und Christina Seidl vom Stiftungslehrstuhl für Tourismus über "Pilgern und Tourismus: Ansätze auf Grundlage einer empirischen Erhebung". Nach einer 15minütigen Pause fährt um 11.30 Uhr der Geschäftsführer der mindline media GmbH, Dieter Storll, mit dem Beitrag "Pilgertourismus statt Pauschaltourismus - Ergebnisse einer Marktforschungsstudie" fort. "Deutsche Pilger in Rom - Profil einer Besuchergruppe im Trend" lautet um 11.45 Uhr der Titel des Vortrags von Christian Meier, Diplom-Kulturwirt aus Eichstätt.

Am Nachmittag wird dann um 13 Uhr Felix Bernhard zum Thema "Dem eigenen Leben auf der Spur. Als Pilger auf dem Jakobsweg" sprechen. Jürgen Neubarth, Stellv. Direktor des Bayerischen Pilgerbüros, hält um 13.30 Uhr ein Impulsreferat unter dem Titel "Pilgerreisen im Spannungsverhältnis von Kommerz und Spiritualität" zur Einleitung für die dann folgende Podiumsdiskussion, welche um 13.40 Uhr beginnt und sich zukünftigen Entwicklungen im Pilgertourismus widmet. An der Diskussion beteiligen sich Professor Dr. Petra Kurten (Dekanin der Fakultät für Religionspädagogik und kirchliche Bildungsarbeit an der KU), Jürgen Neubarth (Stellv. Direktor des Bayerischen Pilgerbüros), Christoph Würflein (Geschäftsführer des Naturpark Altmühltal e.V.) und Professor Dr. Harald Pechlaner (Stiftungslehrstuhl Tourismus an der KU), der die Diskussion moderiert. Die Tagung endet gegen 15.15 Uhr.


Weitere Informationen zur Veranstaltung finden sich im Internet unter http://www.ku-eichstaett.de/EventCalendar. Eine Anmeldung ist bis 20. Oktober 2008 bei der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt (Mo.-Fr. 9.00-12.00; Tel.: 08421/50-690) oder dem Stiftungslehrstuhl Tourismus (Mo.-Fr. 8.00-18.00, 08421/93-1739) erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

uniprotokolle > Nachrichten > Tagung "Pilgern und Tourismus: Gegensätze und Gemeinsamkeiten" - Anmeldung bis 20. Oktober
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/164006/">Tagung "Pilgern und Tourismus: Gegensätze und Gemeinsamkeiten" - Anmeldung bis 20. Oktober </a>