Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Prof. Dr. Maximilian Reiser - neuer Dekan der Medizinischen Fakultät der LMU

30.09.2008 - (idw) Klinikum der Universität München

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Maximilian Reiser (geb. 1948) ist Direktor des Instituts für Klinische Radiologie am Klinikum der Universität München. Er ist zudem auch ein international engagierter Vertreter seines Faches, war unter anderem Präsident des European Congress of Radiology. Ab 1. Oktober 2008 führt er die traditionsreiche Medizinische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität, nachdem er schon ein Jahr lang Prodekan gewesen ist.

Von seinem Vorgänger, Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhardt, Direktor des Dr. von Haunerschen Kinderspitals der LMU kann er eine aktive und leistungsfähige Fakultät übernehmen. Daran möchte Prof. Reiser anknüpfen: "Wir haben ein fabelhaftes Ausbildungsprogramm, das Medizinische Curriculum München (MeCUM), das Prof. Klaus Peter während seiner Zeit als Dekan installiert hat und das wäh-rend der Amtzeit von Prof. Dietrich Reinhardt von den Studiendekanen Prof. Reincke, Prof. Meyer und Prof. Gernet sehr erfolgreich weiterentwickelt wurde. Diesen Weg werden wir fortsetzen und weiter ausbauen", formuliert Reiser. "MeCuM wird in ganz Deutschland als wegweisend anerkannt und hat dazu geführt, dass die Studenten unserer Fakultät im nationalen Vergleich immer bes-ser abschneiden. Dies war und ist nur dadurch möglich, dass nach modernen medizindidaktischen Gesichtspunkten gelehrt wird, der Unterricht vorzugsweise in kleinen Gruppen durchgeführt wird und die praktischen Fähigkeiten der Studierenden systematisch trainiert werden. Nur dank eines enormen Engagements der Modulsprecher und aller Ärzte und Wissenschaftler unserer Fakultät ist das zu leisten."

Zu den Aufgaben des Dekans gehört auch die Forschung. Hier kommen in Zukunft große Projekte auf die Fakultät zu, die schon in den letzten Jahren initiiert wurden: das neue interdisziplinäre Krebszentrum (Comprehensive Cancer Center), das Zellzentrum, das Schlaganfall- und Demenzzentrum, das Zentrum für neurode-generative Erkrankungen und das interdisziplinäre Lungenzentrum (Comprehensive Pneumology Center) mit jeweils umfangreichen Forschungsvorhaben. Außerdem wird sich die Fakultät an einem integrierten Behandlungs- und Forschungsprogramm beteiligen, zudem die nächste Runde für die Exzellenzinitiative vorbereiten. "Das sind alles Mammutaufgaben, aber ich bin zuversichtlich, dass wir dafür gut aufgestellt sind", so Reiser. "Von der Forschungskommission der Fakultät wurde unter Federführung des Forschungsdekans Prof. Stefan Endres ein wegweisendes Struktur- und Entwicklungskonzept erarbeitet, das es jetzt umzusetzen gilt. Eine entscheidende Rolle für die weitere Profilierung unserer Fakultät spielt dabei auch die Berufungspolitik. "Wir wollen die besten Köpfe gewinnen", so der Dekan. "Dazu brauchen wir aber trotz aller wirtschaftlichen Zwänge Freiräume, eine noch stärkere Verdichtung der Arbeit kann nicht der Weg sein."

Den Standort München hält Prof. Reiser für einzigartig in Deutschland, wenn nicht in Europa, für die Spitzenmedizin und biomedizinische Forschung. Mit den Klinika der TU und LMU, den beiden Exzellenz-Universitäten, dem biomedizinischen Cluster Martinsried-Großhadern, dem Helmholtz-Zentrum und den Max-Planck-Instituten sowie zahlreichen innovativen Firmen bestehen die besten Voraussetzungen für exzellente Forschung und Entwicklung. "Wir hoffen, dass die neue Staatsregierung gleichfalls diese Chancen wahrnimmt, um so im nationalen und internationalen Wettbewerb zu bestehen." Die zunehmenden wirtschaftlichen Restriktionen im Gesundheitswesen betrachtet Prof. Reiser mit Sorge. Er will sich intensiv dafür einsetzen, dass die Versorgung der Patienten auf höchstem Niveau erhalten und weiter entwickelt werden kann.

Professor Dietrich Reinhardt beendet seine Zeit als Dekan

Prof. Dr. med. Dr. h. c. Dietrich Reinhardt ist unter anderem der exzellente Ruf der Pädiatrie zu verdanken. Von 2005 bis zum Herbst 2008 wirkte der 66jährige zudem als Dekan der medizini-schen Fakultät. Ans Klinikum der Universität kam Prof. Reinhardt 1990, leitete zuerst die Kinderpoliklinik in der Pettenkoferstraße und übernahm dann 1998 zusätzlich die Leitung des traditionsreichen Dr. von Haunerschen Kinderspitals. Zu seinen wissenschaftli-chen Spezialgebieten zählen Pneumologie und Mukoviszidose. Den großen Stellenwert der Forschung betonte Reinhardt nicht nur in seinem Amt als Dekan, sondern auch an seiner eigenen Klinik. Er installierte ein Forschungszentrum mit zahlreichen Arbeitsgrup-pen, an dem pro Jahr über 12 Millionen Euro Drittmittel eingeworben werden.

Kontakt:
Prof. Dr. Maximilian Reiser
Institut für Klinische Radiologie
Klinikum der Universität München (LMU)
Marchioninistraße 15
81377 München
Tel: 089/7095-2750
E-Mail: maximilian.reiser@med.uni-muenchen.de

Klinikum der Universität München
Im Klinikum der Universität München (LMU) sind im Jahr 2007 an den Standorten Großhadern und Innenstadt etwa 500.000 Patienten ambulant, poliklinisch, teilstationär und stationär behandelt worden. Die 44 Fachkliniken, Institute und Abteilungen verfügen über mehr als 2.300 Betten. Von insgesamt 9.700 Beschäftigten sind rund 1.700 Mediziner. Forschung und Lehre ermöglichen eine Patientenversorgung auf höchstem medizinischem Niveau. Das Klinikum der Universität München hat im Jahr 2007 etwa 57 Millionen Euro an Drittmitteln eingeworben und ist seit Juni 2006 Anstalt des öffentlichen Rechts.

Weitere Informationen: http://www.klinikum.uni-muenchen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Prof. Dr. Maximilian Reiser - neuer Dekan der Medizinischen Fakultät der LMU
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/164082/">Prof. Dr. Maximilian Reiser - neuer Dekan der Medizinischen Fakultät der LMU </a>