Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Stößt das Europa der EU an seine Grenzen? Internationale Tagung im November lädt zur Diskussion ein

30.09.2008 - (idw) Universität Koblenz-Landau

Stößt das Europa der EU an seine Grenzen? Diese Frage ist zentrales Thema einer Tagung, zu der die Lehreinheit Geographie des Instituts für Naturwissenschaften und Naturwissenschaftliche Bildung am Freitag, 07.11.2008, die interessierte Öffentlichkeit auf den Campus der Universität in Landau einlädt.

Das Thema ist aktueller denn je, denn: Europa wächst. Zwischen 2004 und 2007 wurde die Europäische Union um zwölf neue Mitgliedsstaaten erweitert. Die Einführung des Schengener Abkommens in den Beitrittsländern der ersten Erweiterungsrunde, also die Abschaffung der Grenzkontrollen im Personenverkehr, wird als weiterer Meilenstein auf dem Weg zur europäischen Integration gewertet. Aber wie viel trägt die Öffnung staatlicher Grenzen wirklich zur angestrebten Integration bei? Schließlich gilt es auch die mentalen Barrieren der Bevölkerung, die so genannten "border in minds", zu überwinden. Diese werden durch offene Ländergrenzen nicht zwingend abgebaut, sind sie doch das Ergebnis historischer Prozesse und kultureller Einübung. Die Förderung und Forcierung grenzüberschreitender Zusammenarbeit ist deshalb ein grundlegendes Anliegen der EU-Kohäsions- und Regionalpolitik.

Mit Hilfe von EU-Initiativen, nationaler Maßnahmen sowie dem individuellen Engagement motivierter Bürger bestehen heute zahlreiche, bemerkenswerte grenzüberschreitende Aktivitäten. So feiert etwa die Euroregion PAMINA im Jahr 2008 ihr 20-jähriges Jubiläum. Dennoch, so scheint es, könnte die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in vielen europäischen Regionen noch besser, intensiver und nachhaltiger sein. Ein spannendes Anliegen, zu dem die Tagung mit Vorträgen und Diskussionen über Integration, Zusammenarbeit und Alltagshandeln in Grenzräumen beitragen möchte.

Die Tagung ist offen für die interessierte Öffentlichkeit, Schüler, Studierende sowie Lehrer. Die Veranstaltung ist durch das IFB offiziell als Weiterbildung für Lehrer anerkannt. Der Tagungsbeitrag beläuft sich auf 15 Euro bzw. auf 5 Euro für Studierende. Für Schüler ist die Teilnahme kostenfrei. Nähere Infos zur Tagung sowie das Tagungsprogramm gibt es online unter
http://www.uni-landau.de/grenze
Anmeldungen sind bis zum 01.11.2008 per Mail an ifgeo@uni-landau.de möglich.

Kontakt:
Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
Institut für Naturwissenschaften und Naturwissenschaftliche Bildung, Lerneinheit Geographie
Jun.-Prof. Dr. Bernhard Köppen
Fortstraße 7
76829 Landau/Pfalz
Tel.: 06341/280-183
E-Mail: koeppen@uni-landau.de

uniprotokolle > Nachrichten > Stößt das Europa der EU an seine Grenzen? Internationale Tagung im November lädt zur Diskussion ein
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/164091/">Stößt das Europa der EU an seine Grenzen? Internationale Tagung im November lädt zur Diskussion ein </a>