Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. Juli 2019 

Erstmalig mehr SESAM-Absolventinnen als Absolventen

01.10.2008 - (idw) Universität Flensburg

Der Masterstudiengang SESAM (Sustainable Energy Systems and Management) an der Universität Flensburg ist ein Aufbaustudiengang, in dem Studierende aus Entwicklungsländern lernen, wie die Energieversorgung ihrer Heimatländer effizient und mit Hilfe von erneuerbaren Energien verbessert werden kann. Wer sich einschreiben will, muss ein abgeschlossenes Ingenieurstudium und eine zweijährige Berufserfahrung vorweisen. Der Studiengang stößt in Entwicklungs- und Schwellenländern auf großes Interesse, dabei war in den vergangenen Jahren SESAM ein männlich dominierter Studiengang. Zumindest in diesem Jahr ist das anders. Am vergangenen Freitag freuten sich Prof. Dr. August Schläpfer und seine Mitarbeiter, Dr. Dieter Klein und Wulf Boie, erstmalig die Masterurkunden an sieben Frauen und drei Männer überreichen zu können.

Dechen Dema aus Bhutan ist eine der Absolventinnen, sie arbeitet als Elektroingenieurin im staatlichen Stromversorgungsunternehmen ihres Heimatlandes, ihre Arbeit dort wird sie in Kürze wieder aufnehmen. Das Studium nutzte sie, um ihr Wissen über den Klimawandel und über das Management erneuerbarer Energien zu vermehren. Bhutans Hauptenergiequelle sei, so Dechen Dema, die Wasserkraft. Diese solle weiter ausgebaut werden, um auch an die Nachbarländer, etwa Indien, vermehrt Strom zu verkaufen. Diliza Nyasulu aus Malawi, ebenfalls Elektroingenieur, nutzte das Studium, um sein Wissen im Management erneuerbarer Energien zu komplettieren. Seine Arbeit im Energieministerium Malawis wird er in den kommenden Tagen wieder aufnehmen.

Der Masterstudiengang SESAM ist auf 18 Monate ausgelegt. Neben dem technischen und wirtschaftlichen Fokus sind die Förderung sozialer Kompetenzen, der Teamfähigkeit und der Fähigkeit zur interkulturellen Kommunikation wichtige Aspekte des Studiums. Der DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) unterstützt viele der Studierenden mit einem Stipendium.

uniprotokolle > Nachrichten > Erstmalig mehr SESAM-Absolventinnen als Absolventen
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/164111/">Erstmalig mehr SESAM-Absolventinnen als Absolventen </a>