Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 17. Juni 2019 

Zwei neue Professoren stärken Informatik-Profil der HfTL

01.10.2008 - (idw) Deutsche Telekom Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL), University of Applied Sciences

Mit dem Start des Wintersemesters 2008/2009 begrüßt die Hochschule für Telekommunikation Leipzig zwei neue Professoren.

Mit Wirkung vom 24. Juni 2008 hat das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst dem Träger der Hochschule für Telekommunikation Leipzig gestattet, Herrn Dr.-Ing. Thomas Meier und Herrn Dr.-Ing. habil. Tilo Strutz den Titel "Professor" für die Dauer ihrer Tätigkeit an der HfTL zu verleihen. Herr Dr.-Ing. Thomas Meier ist seit dem 01. September 2007 als Hochschullehrer für das Fachgebiet "Angewandte Informatik/ Netzwerkapplikationen" an der Hochschule für Telekommunikation Leipzig eingestellt. Er studierte von 1991 bis 1996 Informatik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, wo er nach erfolgreichem Abschluss des Studiums bis 2001 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Rechnerarchitektur und -kommunikation tätig war und 2001 an der Fakultät für Mathematik und Informatik zum Doktor-Ingenieur promovierte. In dieser Zeit erwarb er auch Erfahrungen in der Lehre und im Umgang mit Studierenden. Er hob sich durch eine in Fachkreisen hochgeschätzte Dissertation, eine für Promotionsstudenten hohe Zahl an Veröffentlichungen und die erfolgreiche Bearbeitung zweier Drittmittelprojekte hervor.

Seit 2001 war er bei der Siemens AG beschäftigt, in der er im Bereich Mobilfunkmodule zur Datenkommunikation zunächst als Entwicklungsingenieur begonnen und 2006 die Projektleitung für internationale Kundenprojekte im Bereich mobiler Kommunikationslösungen übernommen hatte.

Herr Dr.-Ing. habil. Tilo Strutz ist seit dem 01. September 2007 als Hochschullehrer für das Fachgebiet "Informations- und Codierungstheorie" an der HfTL angestellt. Er studierte von 1989 bis 1994 Elektrotechnik an der Universität Rostock, wo er nach seinem erfolgreichen Abschluss zunächst ein dreijähriges Promotionsstudium absolvierte und von 1997 bis 2003 als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Nachrichtentechnik tätig war. Er promovierte 1997 zum Doktor-Ingenieur auf dem Gebiet der Signalverarbeitung und habilitierte 2003 auf dem Gebiet der Nachrichtentechnik.

Im Bereich der Informations- und Codierungstheorie eignete er sich ein breites Fachwissen an, was er u. a. auch als Autor eines vielbeachteten Fachbuches auf dem Gebiet der Quellencodierung dokumentierte. Darüber hinaus kann er auf vielfältige wissenschaftliche Publikationen und Fachvorträge verweisen.

Von 2003 bis 2007 arbeitete Herr Dr. Strutz am European Molecular Biology Laboratory in Hamburg in der industrienahen Forschung und Entwicklung. Neben seinen Aufgaben am Institut führte er als Gastdozent an der Technischen Universität Hamburg-Harburg Lehraufträge aus.

Die HfTL beglückwünscht Prof. Dr.-Ing. Thomas Meier und Prof. Dr.-Ing. Tilo Strutz zur Verleihung dieses Titels und freut sich auf die künftige Zusammenarbeit.
Weitere Informationen: http://www.hft-leipzig.de
uniprotokolle > Nachrichten > Zwei neue Professoren stärken Informatik-Profil der HfTL
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/164125/">Zwei neue Professoren stärken Informatik-Profil der HfTL </a>