Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Juni 2019 

FH Düsseldorf: Neuerscheinung: Rechtspopulismus als "Bürgerbewegung"

01.10.2008 - (idw) Fachhochschule Düsseldorf

Der Sozialwissenschaftler Alexander Häusler, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Arbeitsstelle Neonazismus der Fachhochschule Düsseldorf, hat eine viel beachtete Untersuchung zum antiislamischen Rechtspopulismus herausgegeben. Kampagnen gegen Islam und Moscheebau gelten in der extremen Rechten europaweit als wahlkampfträchtige "Erfolgsthemen". Unter dem Label "Bürgerbewegung pro NRW/Deutschland" versucht hierzulande eine neue Gruppierung von Rechtsaußen, mit rechtspopulistischer Agitation gegen Moscheen und Muslime an Einfluss zu gewinnen. In diesem Buch wird diese Agitationsform von antiislamisch ausgerichtetem Rechtspopulismus erstmals umfassend analysiert und in den Kontext gesellschaftlicher und kommunalpolitischer Auseinandersetzungen um die Themenfelder Islam und Integration gestellt.

In zahlreichen Medien wie der Frankfurter Rundschau, der Berliner Zeitung, in TV-Beiträgen in Sat 1, WDR Westpol, Phönix, sowie in Hörfunkbeiträgen in WDR, SWR1, Bayern2 oder dem Deutschland-Radio wurden seine Forschungsergebnisse zitiert.

Alexander Häusler hat hierbei Pionierarbeit geleistet und die erste wissenschaftliche Untersuchung zum der rechtspopulistische "PRO-Bewegung" herausgegeben, die im VS-Verlag für Sozialwissenschaften erschienen ist.

Alexander Häusler (Hrsg.):
Rechtspopulismus als "Bürgerbewegung"
Kampagnen gegen Islam und Moscheebau und kommunale Gegenstrategien
2008. 292 Seiten. Broschur. EUR 24,90 ISBN 978-3-531-15919-5
Inhalt:
Rechtspopulismus und Rechtsextremismus - Genese, Struktur und Methodik einer neuen rechtspopulistischen Partei - Islam und Moscheebau im Kontext politischer Auseinandersetzungen - Umgang mit Rechtspopulismus und Anti-Islam-Kampagnen in den Kommunen.
Mit Beiträgen von Robert Andreasch, Kemal Bozay, Micha Brumlik, Rauf Ceylan, Susana dos Santos Herrmann, Alexander Häusler, Ulli Jentsch, Tayfun Keltek, Michael Kiefer, Hans Peter Killguss, Andreas Linder, Leyla Özmal, Jürgen Peters, Karin Priester, Tomas Sager, Jan Schedler, Adelheid Schmitz und Ercan Telli.
Alexander Häusler ist Sozialwissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Arbeitsstelle Neonazismus an der FH Düsseldorf.
Weitere Informationen: http://www.fh-duesseldorf.de http://soz-kult.fh-duesseldorf.de/forschung/forschungsschwerpunkte/rechtsextremi...
uniprotokolle > Nachrichten > FH Düsseldorf: Neuerscheinung: Rechtspopulismus als "Bürgerbewegung"
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/164176/">FH Düsseldorf: Neuerscheinung: Rechtspopulismus als "Bürgerbewegung" </a>