Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Dezember 2014 

Einladung zum Pressegespräch

02.10.2008 - (idw) Forschungsinstitut für die Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere

Nach nur einem Jahr Bauzeit eröffnet das Forschungsinstitut für die Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere (FBN) in Dummerstorf am Donnerstag, dem 9. Oktober 2008, ein modernes Tagungszentrum Das multifunktionale und behindertengerechte Gebäude bietet auf zwei Etagen unter anderem ausreichend Platz für Konferenz- und Seminarräume und einen 174 m2 und 166 Sitzplätze fassenden Hörsaal. Ein Highlight bildet die 120 m2 große Dachterrasse, die einen einmaligen Rundblick über das Institut ermöglicht. Das Tagungszentrum entstand aus dem ehemaligen 7-geschossigen Hauptgebäude. Seine Architektur fügt sich nahtlos in den Gebäudebestand des Geländes ein. In dem Tagungszentrum sollen künftig nationale und internationale Konferenzen durchgeführt werden.

Der 2,8 Mio. Euro teure Bau wird mit dem 5. Wilhelm-Stahl-Symposium "Tierproduktion im 21. Jahrhundert: Die Herausforderungen" eröffnet, das gemeinsam vom FBN, der Universität Rostock, der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern sowie der Humboldt-Universität zu Berlin veranstaltet wird.

Anlässlich der feierlichen Eröffnung des Tagungszentrums laden wir Sie recht herzlich zu einem PRESSEGESPRÄCH ein, um über zukünftige Herausforderungen an die Nutztierwissenschaften und praktische Tierzucht und damit verbunden den Stand und die Perspektiven der Forschungseinrichtung zu informieren.

TERMIN - PRESSEGESPRÄCH - Donnerstag, 9. Oktober 2008, um 11.30 Uhr
Tagungszentrum des Forschungsinstituts für die Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere (FBN) Dummerstorf, Seminarraum Erdgeschoss, Wilhelm-Stahl-Allee 2, 18196 Dummerstorf

Gesprächspartner
Prof. Dr. Manfred Schwerin, Vorstand des FBN Dummerstorf
Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz M-V
Gert Lindemann, Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Henry Tesch, Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V
Prof. Wilhelm Kanitz, Stellv. Vorstand des FBN Dummerstorf und Vorsitzender des Organisationskomitees

Das Forschungsinstitut für die Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere (FBN) erforscht in sechs Forschungsbereichen der Fachdisziplinen Agrarwissenschaften, Biologie, Tiermedizin, Chemie, Biochemie, Physik und Mathematik gemeinsam die Grundlagen von Genetik, Fortpflanzung, Ernährung, Verhalten, Wachstum und Entwicklung landwirtschaftlicher Nutztiere.

Programm zum 5. Wilhelm-Stahl-Symposium im FBN Dummerstorf
"Tierproduktion im 21. Jahrhundert: Die Herausforderungen"
Donnerstag, 9. Oktober 2008
Adresse: Tagungszentrum des Forschungsinstituts für die Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere (FBN) Dummerstorf, Hörsaal, Wilhelm-Stahl-Allee 2, 18196 Dummerstorf

10.00 Uhr bis 11.00 Uhr - BEGRÜßUNG UND ERÖFFNUNG
Prof. Dr. Manfred Schwerin, Vorstand des FBN Dummerstorf
Dr. Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz M-V
Henry Tesch, Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V
Gert Lindemann, Staatssekretär im Bundesministerium Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Prof. Eckhard George, Wissenschaftlicher Vizepräsident der Leibniz-Gemeinschaft
Rainer Tietböhl, Präsident des Bauernverbandes des Landes M-V
Prof. Thomas Strothotte, Rektor der Universität Rostock

11.00 Uhr bis 12.30 Uhr - FESTVORTRÄGE
Moderation Prof. Elmar Mohr, Rostock

Klimawandel und Klimaszenarien für Deutschland und ihre Folgen für die Land- und Wasserwirtschaft
Prof. Manfred Stock, Potsdam
Zukünftige ökonomische Herausforderungen der Agrarproduktion
Prof. Alfons Balmann, Halle

13.30 Uhr bis 15.00 Uhr - FACHVOTRÄGE
Moderation Dr. Peter Sanftleben, Dummerstorf

Perspektiven der Tierzucht im Spannungsfeld von Wissenschaft und Praxis
Prof. Georg Thaller, Kiel
Ansatzpunkte für den Erhalt von Kreisläufen zur Schonung der begrenzten Phosphorressourcen
Prof. Markus Rodehutscord, Stuttgart-Hohenheim
Erregerbedingte Erkrankungen unter veränderten Umweltbedingungen
Prof. Thomas C. Mettenleiter, Insel Riems

15.30 Uhr bis 17.00 Uhr - FACHVOTRÄGE
Moderation: Prof. Otto Kaufmann, Berlin


Tier- und umweltgerechte Nutztierhaltung: Zielkonflikte und Lösungsansätze
Prof. Eberhard von Borell, Halle
Wie kommen wir zu CO2-Footprints für Lebensmittel tierischer Herkunft?
Prof. Gerhard Flachowsky, Braunschweig
Verbesserung funktionaler Merkmale: Eine Herausforderung zur vertieften Phänotypisierung
Prof. Wilhelm Kanitz, Prof. Klaus-Peter Brüssow, Dr. Antke E. Bugislaus, Dr. Christa Kühn, Prof. Winfried Matthes, Dr. Anke Wangler, Dummerstorf und Rostock

17.00 Uhr - SCHLUSSWORT
Prof. Dr. Manfred Schwerin, Vorstand des FBN Dummerstorf

uniprotokolle > Nachrichten > Einladung zum Pressegespräch
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/164309/">Einladung zum Pressegespräch </a>