Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. November 2014 

3D-Rekonstruktion des Römischen Köln - Einladung zur Präsentation und Pressegespräch

06.10.2008 - (idw) Fachhochschule Köln

Wie sah unsere Stadt vor 2000 Jahren aus?
Freitag, 10. Oktober 2008, um 10.00 Uhr Wie sah unsere Stadt vor 2000 Jahren aus? Anworten auf diese Frage gibt jetzt eine 3D-Rekonstruktion des Römischen Köln. In dem bislang einzigartigen Forschungsprojekt "Visualisierung des Römischen Köln" ist es zum ersten Mal gelungen, in einer Echtzeitanwendung die komplette Stadt zu einem bestimmten historischen Zeitpunkt in ihrer Gesamtheit virtuell sichtbar und begehbar zu machen. Es ist möglich, virtuell durch das komplette Römische Köln zu flanieren, die Gebäude in ihrem jeweiligen städtebaulichen Kontext zu sehen und um Gebäude zu laufen. Die digitale Rekonstruktion des antiken Köln ist dass Ergebnis eines gemeinsamen Forschungsprojekts des Archäologischen Instituts der Universität zu Köln, der Köln International School of Design (KISD) der Fachhochschule Köln, des Hasso-Plattner Instituts der Universität Potsdam und des Römisch Germanischen Museums (RGM) Köln. Finanziert wurde das Forschungsprojekt von der RheinEnergieStiftung Jugend/Beruf/Familie. Zum Abschluss des dreijährigen Forschungsprojektes lädt das Projektteam zu einer Präsentation ein. Termin: Freitag, 10. Oktober 2008, um 10.00 Uhr in den Räumen der Köln International School of Design der Fachhochschule Köln in der Kölner Südstadt (FH Köln, Campus Südstadt, Ubierring 40, 50678 Köln, Glaskasten).

PROGRAMM DER PRÄSENTATION MIT PRESSEGESPRÄCH
10:00 Uhr
Begrüßung
Prof. Jenz Großhans, Direktor der Köln International School of Design (KISD) der Fachhochschule Köln

Prof. Dr. Joachim Metzner, Präsident der Fachhochschule Köln

10:10 Uhr
VORSTELLUNG DES PROJEKTS
Einführung
Prof. Henner von Hesberg, Archäologisches Institut der Universität zu Köln, Direktor des Deutschen Archäologischen Instituts Rom
Einführung
Prof. Dr. Jürgen Döllner, Leiter des Fachgebiets Computergrafische Systeme des Hasso Plattner Instituts der Universität Potsdam
Die Vorstellung des Modells
Projektleiter Dipl.-Des. Michael Eichhorn, KISD der Fachhochschule Köln

Bauforschung als Grundlage virtueller Welten:
Dipl.-Ing. Johannes Bäuerlein, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Ärchäologischen Instituts der Universität zu Köln
Modellerstellung
Dipl.-Des. Rafael Pokorski, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der KISD der Fachhochschule Köln
Daniel Herrmann, Studentischer Mitarbeiter der KISD
Das Echtzeitmodell:
Dipl.-Ing. Stefan Maaß, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Hasso Plattner Instituts der Universität Potsdam
Kurze Vorstellung aller am Projekt beteiligten Mitarbeiter

Filmbeitrag
Projekt Colonia (Rede vor dem Kapitolstempel)
Prof. Björn Bartholdy, Lehrgebiet Audiovisuelle Medien, KISD der Fachhochschule Köln

10:50 Uhr
Prof. Hansgerd Hellenkemper, Direktor des Römisch Germanischen Museums

11:00 Uhr
Gesche Gehrmann, Geschäftsführung RheinEnergieStiftung Jugend/Beruf, Wissenschaft

11:10 Uhr
Fragerunde für Journalistinnen und Journalisten

11:20 Uhr
Kölsch und Schnittchen

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 16.000 Studierende werden von rund 400 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Die zehn Fakultäten bieten mehr als 60 Studiengänge an jeweils etwa die Hälfte aus den Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften: von Architektur über Maschinenbau, Design, Restaurierung, Informationswissenschaft, Sprachen und Soziale Arbeit bis hin zu Wirtschaftsrecht und Medieninformatik. Die Fachhochschule Köln ist eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und dem Internationalen Standard ISO 14001 geprüfte und zertifizierte umweltorientierte Einrichtung. Die Köln International School of Design (KISD) der Fachhochschule Köln zählt zu den renommiertesten Designausbildungsstätten an Hochschulen in Europa. Seit mehr als zwölf Jahren bietet die KISD ein interdisziplinäres Studienangebot, das Design als Prozess versteht und auf der Grundlage eines bewährten Konzepts kontinuierlich Neues erprobt.


Weitere Informationen
E-Mail: me@kisd.de
www.colonia3d.de (ab 10.10.08)

Kontakt für Medien
Fachhochschule Köln, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Petra Schmidt-Bentum
Tel.: 0221/8275 -3119; Fax: 0221/ 8275 -3394
E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de
Weitere Informationen: http://www.fh-koeln.de
uniprotokolle > Nachrichten > 3D-Rekonstruktion des Römischen Köln - Einladung zur Präsentation und Pressegespräch
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/164376/">3D-Rekonstruktion des Römischen Köln - Einladung zur Präsentation und Pressegespräch </a>