Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 22. November 2014 

Neuer Valeska-Gert-Gastprofessor für Tanz und Performance

09.10.2008 - (idw) Freie Universität Berlin

Rudi Laermans lehrt im Wintersemester 2008/2009 an der Freien Universität Berlin

Der belgische Kultursoziologe und Dramaturg Rudi Laermans übernimmt im Wintersemester 2008/2009 die künstlerische Valeska-Gert-Gastprofessur für Tanz und Performance am Institut für Theaterwissenschaft der Freien Universität. Laermans ist Soziologieprofessor an der belgischen Universität Leuven, an der er mehrere Jahre lang auch Direktor des Centre for Cultural Sociology war. In seiner Forschungsarbeit bewegt er sich an der Schnittstelle von sozialer Systemtheorie, kritischer Theorie und der Soziologie künstlerischer Arbeit. Diese Perspektive prägt auch sein Interesse für den zeitgenössischen Tanz, mit dem er sich seit Anfang der 1990er Jahre beschäftigt. Seither verfasste er zahlreiche Essays über die Arbeit verschiedener Choreographen oder Kompanien wie Jan Fabre, Meg Stuart und Damaged Goods, A. T. De Keersmaeker und Rosas, Jan Lauwers und Needcompany, Superamas, Deep Blue sowie über Contemporary Dance und Performance im Allgemeinen, insbesondere zu Fragen der Tanz-Dramaturgie. Seit 1995 unterrichtet Laermans als Gastlehrer für Sozial- und Kulturtheorie bei P. A. R. T. S, der Brüsseler Tanzschule von A. T. De Keersmaeker.

Die Verbindung von Soziologie, Tanz und Performance wird auch die Arbeit des belgischen Gastprofessors mit den Studierenden des Masterstudiengangs Tanzwissenschaft bestimmen. Unter dem Titel "Facing the problem: live/dance" wird im Seminar Tanz - über die gängige Zuschreibung als "Kunst des Flüchtigen" hinaus - als "live art" untersucht.

Die Valeska-Gert-Gastprofessur besteht am Institut für Theaterwissenschaft der Freien Univeristät seit dem Wintersemester 2006/2007. Getragen wird diese Einrichtung mit wechselnder Besetzung von der Freien Universität Berlin, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und der Akademie der Künste Berlin. Namenspatronin der Gastprofessur ist eine der innovativsten Tänzerinnen der historischen Avantgarde, Valeska Gert (1892-1978), deren Schaffen thematisch stark durch die Stadt Berlin geprägt war. Sie steht damit stellvertretend für Tänzer und Choreographen, die es zu entdecken gilt und deren Geschichte noch zu schreiben ist.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gern:
Prof. Dr. Isa Wortelkamp, Institut für Theaterwissenschaft der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-50335, Mobil: 0177 / 283 69 58, E-Mail: isaworte@zedat.fu-berlin.de
Weitere Informationen: http://http//:ubu.theater.fu-berlin.de/zfb http://http//:ubu.theater.fu-berlin.de
uniprotokolle > Nachrichten > Neuer Valeska-Gert-Gastprofessor für Tanz und Performance
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/164708/">Neuer Valeska-Gert-Gastprofessor für Tanz und Performance </a>