Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Dezember 2014 

Kriminologie in der Küche: Jura-Vorlesung findet im Theater unter Tage statt

14.10.2008 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Prof. Thomas Feltes besucht Kristo ¦agor

Der eine oder andere wird vielleicht auf dem Toilettendeckel Platz nehmen, oder am Küchentisch, wer Glück hat, auf dem Sofa, wenn Prof. Dr. Thomas Feltes im Wintersemester seine Vorlesung "Kriminologie I" hält. Denn der Jurist ist mit seiner Grundlagenveranstaltung zu Gast bei Kristo ¦agor. Der Theatermacher wohnt für fünf Monate im Theater unter Tage (TuT), dem kleinsten Spielort des Bochumer Schauspielhauses, der eigens in eine komplett eingerichtete Wohnung verwandelt wurde. Ab 21. Oktober laden Feltes und ¦agor hier jeden zweiten Dienstag von 14 bis 16 Uhr zum "Heimstudium". Außerdem gibt es ab 22. Oktober jeden zweiten Mittwoch "Close Reading" der Theaterwissenschaftler.

Vorlesungsprogramm und Informationen im Internet

Das komplette Vorlesungsprogramm und Informationen zum "Heimstudium" finden Sie im Internet unter:

http://www.ruhr-uni-bochum.de/kriminologie/
http://www.wohnenuntertage.de

Vorlesung mal plüschig

Es wird etwas anderes zugehen als üblich in der Vorlesung, die Prof. Feltes jedes Jahr für Studienanfänger der Rechtswissenschaft anbietet. "In der plüschigen Atmosphäre der Theaterwohnung sind Diskussionen und Fragen viel besser möglich als im riesigen Hörsaal vor 500 Leuten", schätzt Feltes, und auch Bewohner ¦agor wird sich sicherlich einmischen und aus anderer Perspektive neue Aspekte einbringen. Geplant ist, die Dynamik des Raumes in die Vorlesung einzubeziehen und Heimat, Wohnung, Arbeitsplatz zu thematisieren oder andere Akteure zu Wort kommen zu lassen. "Wir werden auch sehen müssen, wo wir Beamer und Leinwand aufbauen, vielleicht variieren wir ein wenig. Es hat Spaß gemacht, mit Kristo ¦agor Ideen zu entwickeln", erzählt der Jurist. Wichtig ist beiden, Studierende ins Schauspielhaus und Bürger in die Universität zu locken.

Mitschnitt steht im Internet

Da im Theater unter Tage nur rund 90 Menschen Platz haben, werden kostenlose Eintrittskarten verteilt. Sie sind für Studierende zwei Wochen vor der Veranstaltung in der Vorlesung zu haben, für andere Interessierte im Schauspielhaus. Sämtliche Vorträge - inklusive derer, die zwischen den "Heimstudien" wie immer im Hörsaal HZO 20 stattfinden - stehen ein paar Tage später im Internet, so dass alle Studierenden alle Vorlesungen "besuchen" und problemlos die Klausur schreiben können. "Dieses Mittel nutzen wir seit längerem erfolgreich auch für unsere Masterstudierenden, die ein Fernstudium absolvieren", erklärt Feltes.

Close Reading: Lesen ohne Vorurteile

Alle 14 Tage mittwochs findet außerdem ab 22. Oktober das von der Bochumer Theaterwissenschaft geleitete Seminar "Close Reading" bei Kristo ¦agor zu Hause statt. Den Anfang macht Prof. Dr. Ulrike Haß mit Elfriede Jelineks Text "Im Verlassenen". Es gelten zwei Regeln: 1. Jegliche Sekundärliteratur ist verboten. 2. Jede persönliche Assoziation ist erlaubt. Die Leser begeben sich Zeile für Zeile gemeinsam in einen Text hinein. Missverständnisse, Vorurteile, der persönliche Horizont von Erfahrung und Wissen werden im Dialog mit dem Text zum Teil der Lektüre. Im Gespräch stellt sich heraus, welche Assoziationen sich mit dem Text vereinbaren lassen und welche als äußerliche Vorurteile gelten müssen, die fallen gelassen werden müssen. Durch diese Lektüre werden Aufbau und Struktur des Textes ermittelt, daran anschließend werden die zentralen Thematiken und ihre Anordnung diskutiert. Aus dieser Diskussion könnte sich dann das nicht sagbare Zentrum des Textes erschließen. Alle, die sich auf diese besondere Form der gemeinsamen Textlektüre einlassen wollen, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Weitere Informationen

Prof. Dr. Thomas Feltes M.A., Lehrstuhl für Kriminologie, Kriminalpolitik, Polizeiwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum, 44780 Bochum, Tel. 0234/32-28245, E-Mail: thomas.feltes@rub.de, Internet: http://www.ruhr-uni-bochum.de/kriminologie/, http://www.wohnenuntertage.de

Weitere Informationen: http://www.ruhr-uni-bochum.de/kriminologie/ - Lehrstuhlhomepage http://www.wohnenuntertage.de - Homepage des Projekts Wohnen unter Tage
uniprotokolle > Nachrichten > Kriminologie in der Küche: Jura-Vorlesung findet im Theater unter Tage statt
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/164944/">Kriminologie in der Küche: Jura-Vorlesung findet im Theater unter Tage statt </a>