Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. August 2014 

Rekord an Neu-Studierenden im Wintersemester 2008/2009 an der Hochschule Harz

16.10.2008 - (idw) Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH)

Mit rund 820 Erstsemester-Studierenden haben sich an der Hochschule Harz zum Wintersemester 2008/2009 so viele junge Menschen für ein Studium an den beiden Standorten in Wernigerode und Halberstadt immatrikuliert wie nie zuvor. Begrüßt wurden die Neulinge an den drei Fachbereichen Automatisierung und Informatik, Verwaltungswissenschaften sowie Wirtschaftswissenschaften am Montag, den 6. Oktober 2008, durch Hochschul-Rektor Prof. Dr. Armin Willingmann.

"Sie finden an der Hochschule Harz eine erstklassige Betreuungsrelation vor, die es Ihnen ermöglicht, in einem optimalen Umfeld schnell und intensiv zu studieren", hieß Rektor Willingmann die aus dem gesamten Bundesgebiet stammenden Nachwuchsakademiker in der Harz-Region willkommen. Gleichzeitig zeigte Willingmann die Vorzüge einer kleinen Hochschule mit kurzen Wegen zwischen Campus und Wohnheimen auf und verwies auf ein ausgiebiges Hochschulsportangebot sowie ein umfassendes kulturelles Rahmenprogramm.

Sodann wurden die Studienanfänger auch vom Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode, Peter Gaffert, und in Halberstadt vom stellvertretenden Landrat des Landkreises Harz, Hans-Dieter Sturm, begrüßt. Gaffert, seit August 2008 neuer Oberbürgermeister von Wernigerode, freut sich besonders über das von der Hochschule ausgehende junge Flair: "Sie prägen positiv das Stadtbild", so Gaffert. Dass der Landkreis Harz eng und vertrauensvoll mit der Hochschule Harz zusammenarbeitet, spiegelt sich auch in der Vielzahl gemeinsam ausgerichteter Projekte wider. "So absolvierten seit der Einrichtung des Landkreises Harz im Zuge der Kreisgebietsreform bereits über 60 Studierende ihr Praktikum in der Landkreisverwaltung und konnten sich mit zahlreichen Problemen einer Kommune auseinandersetzen und Praxiserfahrung sammeln", so der stellvertretende Landrat Hans-Dieter Sturm.

Nach aktuellem Stand studieren an der Hochschule Harz rund 3.200 junge Frauen und Männer, von denen ca. 2.300 Studenten in der "Bunten Stadt am Harz" Wernigerode eingeschrieben sind. Der Fachbereich Verwaltungswissenschaften am Standort Halberstadt trägt mit rund 850 Studenten diesen Erfolgskurs ebenfalls mit. "Gegründet im Wintersemester 1998/1999, können wir heute gleichzeitig auch das zehnjährige Jubiläum unseres Fachbereichs Verwaltungswissenschaften feierlich begehen", so Rektor Willingmann bei der Willkommensveranstaltung in Halberstadt.

An den beiden Hochschulstandorten Wernigerode und Halberstadt werden in den drei Fachbereichen Automatisierung und Informatik, Verwaltungswissenschaften sowie Wirtschaftswissenschaften zurzeit insgesamt 22 Studiengänge angeboten, von denen bei 11 Studiengängen aus Qualitäts- und Kapazitätsgründen eine Zulassungsbeschränkung (so genannter Numerus Clausus) besteht.

Bereits seit dem Wintersemester 2005/2006 wird in den beiden Fachbereichen Automatisierung und Informatik sowie Wirtschaftswissenschaften durchgängig im gestuften Bildungssystem von Bachelor- und Master-Studiengängen immatrikuliert. Mit einem neu aufgestellten Studienprogramm bestehend aus vier Bachelor-Studiengängen hat zum Wintersemester 2008/2009 auch der Fachbereich Verwaltungswissenschaften sein Studienprofil vom bisherigen Diplom auf das zweistufige "Bologna-System" umgestellt.
Weitere Informationen: http://www.hs-harz.de
uniprotokolle > Nachrichten > Rekord an Neu-Studierenden im Wintersemester 2008/2009 an der Hochschule Harz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/165129/">Rekord an Neu-Studierenden im Wintersemester 2008/2009 an der Hochschule Harz </a>