Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 18. September 2014 

Innovationsminister Pinkwart hat heute das ZdI-Zentrum ANTalive für die Regionen Aachen und Düren gegründet

16.10.2008 - (idw) Ministerium für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie NRW

Förderung des ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchses in NRW Innovationsminister Prof. Andreas Pinkwart hat am heutigen Donnerstag in Eschweiler das ZdI-Zentrum "ANTalive" gegründet. "ANTalive" steht für "Angewandte Naturwissenschaften und Technik in der Region Aachen/Düren live erleben". Die Oberstufenschülerinnen und -schüler von fünf weiterführenden Schulen aus Aachen, Eschweiler und Düren haben ab Januar 2009 die Möglichkeit, außerhalb des Unterrichts Kurse und Workshops in angewandten Naturwissenschaften und Technik zu besuchen - weitere Schulen und Angebote sollen folgen.

Innovationsminister Pinkwart sagte: "Die ZdI-Zentren sind ein wichtiger Schritt, um Schüler für Naturwissenschaften zu begeistern. Allein in NRW fehlen uns 20.000 Ingenieure. Wir freuen uns deshalb sehr, dass die Studienanfängerzahlen im vergangenen Jahr erstmals seit Jahren wieder nach oben gegangen sind. Mit den neuen Fachhochschulen schaffen wir bald weitere 10.000 Studienplätze in diesem Bereich."

Ein besonderer Anreiz für die Schülerinnen und Schüler ist ein Grundkurspraktikum an der Fachhochschule Aachen, in dem sie bereits ihren ersten Schein für ein späteres Studium erwerben können. Die Leitung übernimmt Frau Prof. Angelika Merschenz-Quack. In Kursen der RWTH Aachen lernen die Teilnehmer zudem, Roboter selbst zu programmieren und über Hindernisse zu steuern.

Träger des ZdI-Zentrums ist die Gesellschaft für Wirtschafts- und Struk-turförderung im Kreis Düren. Die RWTH und die FH Aachen sowie das Fraunhofer-Institut für Autonome Intelligente Analyse und Informations-systeme beteiligen sich mit Kursangeboten. Zahlreiche Unternehmen aus der Region unterstützen "ANTalive" zudem tatkräftig.

Das ZdI-Zentrum "ANTalive" ist das siebte von insgesamt 25 ZdI-Zentren, deren Gründung das Innovationsministerium bis 2010 anstrebt. Die Zentren sind Teil einer Initiative des Ministeriums, mit der Kinder und Jugendliche zu einem ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studium animiert werden sollen.

Hinweis für die Redaktionen: Fotos der Gründungsveranstaltung stellen wir Ihnen gerne in druckfähiger Qualität zur Verfügung.

Die Initiative Zukunft durch Innovation

Die Initiative Zukunft durch Innovation.NRW (ZdI) hat das Ziel, mit an-spruchsvollen, dauerhaften Angeboten möglichst viele Schülerinnen und Schüler für ein ingenieur- und naturwissenschaftliches Studium zu be-geistern. Dafür bringt die vom Innovationsministerium getragene Initiati-ve in den Regionen Schulen, Hochschulen, Wirtschaft und Politik zu-sammen und gründet bis zum Jahr 2010 landesweit 25 ZdI-Zentren, die für eine Region oder eine Stadt Technikunterricht mit modernsten Mit-teln anbieten. Neben dem ZdI-Zentrum "ANTalive" bestehen bereits in Bochum, im Bergischen Städtedreieck, in Oelde, in Rheinbach, Gladbeck sowie im Kreis Mettmann Zentren zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses.
Weitere Informationen: http://www.innovation.nrw.de/zdi
uniprotokolle > Nachrichten > Innovationsminister Pinkwart hat heute das ZdI-Zentrum ANTalive für die Regionen Aachen und Düren gegründet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/165173/">Innovationsminister Pinkwart hat heute das ZdI-Zentrum ANTalive für die Regionen Aachen und Düren gegründet </a>