Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 3. September 2014 

Die Erfindung des Europäers

17.10.2008 - (idw) Union der deutschen Akademien der Wissenschaften

Einladung zu "Geisteswissenschaft im Dialog"
am 23. Oktober 2008
um 18.00 Uhr
im ICI Kulturlabor Berlin

mit der Bitte um Ankündigung Was heißt es, "Europäer" zu sein? Was unterscheidet einen Europäer von einem Nordamerikaner oder einem Asiaten? Die Frage, ob sich europäische Zugehörigkeit geographisch oder politisch, durch eine gemeinsame Kultur, gemeinsame Werte oder gar gemeinsame "Wesensmerkmale" bestimmen lässt, ist höchst strittig. Und doch ist ständig von "den Europäern" die Rede. Europäische Normen bestimmen unseren Alltag; mit Vorstellungen davon, was ein Europäer sei, werden wir in der Öffentlichkeit, in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft ständig konfrontiert. Die Leibniz-Gemeinschaft und die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften wollen mit ihrer nächsten Veranstaltung im Rahmen von "Geisteswissenschaft im Dialog" die "Erfindung des Europäers" näher beleuchten und gemeinsam mit der interessierten Öffentlichkeit nach Antworten suchen.

Es diskutieren Prof. Dr. Kiran Klaus Patel (Europäisches Hochschulinstitut, Florenz), Prof. Dr. Helmuth Trischler (Deutsches Museum, München), Prof. Dr. Karl-Heinz Kohl (Universität Frankfurt am Main; Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften). Die Moderation hat Barbara Gillmann (Handelsblatt, Parlamentsredaktion Berlin).

Am Donnerstag, 23. Oktober 2008
um 18.00 Uhr
im ICI Kulturlabor Berlin
Christinenstraße 18/19, Haus 8 (auf dem Gelände des Pfefferbergs),
10119 Berlin

Die Podiumsdiskussion findet statt im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Geisteswissenschaft im Dialog" in Kooperation mit dem BMBF-Verbundprojekt "Imagined Europeans. Die wissenschaftliche Konstruktion des Homo Europaeus" (www.imagined-europeans.org). "Geisteswissenschaft im Dialog" ist ein gemeinsames Projekt der Leibniz-Gemeinschaft und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Schirmherrin ist die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan. Die Veranstaltungsreihe ist eingebunden in die Initiative "Wissenschaft im Dialog".

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion laden wir herzlich zu einem kleinen Umtrunk und weiteren Gesprächen ein. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Um Anmeldung unter bendels@leibniz-gemeinschaft.de wird gebeten.

Ihre Ansprechpartner

Dr. Ruth Bendels, Projektleiterin Geisteswissenschaft im Dialog,
Tel. 0228 / 308 15-216, Mail: bendels@leibniz-gemeinschaft.de
Weitere Informationen unter: www.geisteswissenschaft-im-dialog.de

Myriam Hönig, Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, Tel. 030 / 325 987-370,
Mail: hoenig@akademienunion-berlin.de

Die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften ist die Dachorganisation von acht Wissenschaftsakademien, die sich zur Umsetzung gemeinsamer Interessen zusammengeschlossen haben. Unter dem Dach der Union sind mehr als 1600 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen verschiedenster Fachrichtungen vereint, die zu den national und international herausragenden Vertretern ihrer Disziplinen gehören. Die Union koordiniert das "Akademienprogramm", das eines der größten und bedeutendsten geisteswissenschaftlichen Forschungsprogramme der Bundesrepublik Deutschland darstellt. Sie fördert die Kommunikation zwischen den Akademien, betreibt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und organisiert Veranstaltungen über aktuelle Probleme der Wissenschaft. Die Akademienunion kommuniziert mit Wissenschaftsorganisationen des In- und Auslandes und entsendet Vertreter in nationale und internationale Wissenschaftsorganisationen

Weitere Informationen: http://www.geisteswissenschaft-im-dialog.de http://www.akademienunion.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die Erfindung des Europäers
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/165295/">Die Erfindung des Europäers </a>