Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 24. Oktober 2014 

Richtfest für den Neubau der Zentralen Wissenschaftlichen Werkstätten

20.10.2008 - (idw) Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Bis zum Frühjahr 2009 entsteht am Campus Berthold-Beitz-Platz ein zweigeschossiger Neubau für die wissenschaftlichen Werkstätten der Ernst-Moritz-Arndt-Universität. Die Gesamtkosten für das Vorhaben belaufen sich auf rund 1,6 Millionen Euro.
In dem Gebäude werden u. a. Werkstatträume für Feinmechanik/Optik, Grobmechanik, CNC-Maschinen sowie glas- und elektrotechnische Arbeiten untergebracht. Die wissenschaftlichen Werkstätten der Universität waren bisher über das gesamte Stadtgebiet verstreut. Durch die Konzentration an einem Standort sind zukünftig noch anspruchsvollere Serviceleistungen für Forschung und Lehre möglich.
Die Wissenschaftlichen Werkstätten sind in die Bereiche Mechanik, Elektronik/Elektrotechnik und Glasbläserei untergliedert. Außerdem entsteht ein Freilagerbereich.

Richtfest
Neubau der Zentralen Wissenschaftlichen Werkstätten
Felix-Hausdorff-Straße 5 (am Neubau Physik)
am 23.10.2008 um 14.00 Uhr

Mit dem Neubau verbessern sich die Arbeitsbedingungen für die 12 Werkstattmitarbeiter. Der Betrieb der Werkstätten wird wirtschaftlicher. Der Neubau neben den modernen Gebäudekomplexen der Biochemie sowie der Physik ist ein weiterer wichtiger Schritt beim Ausbau des mathematisch-naturwissenschaftlichen Wissenschaftszentrums am Berthold-Beitz-Platz.

Im Mechanikbereich, der Universalwerkstatt, werden alle Arten von mechanischen Standardarbeiten (Fräsen, Drehen, Bohren) ausgeführt. Hier werden feinmechanische Komponenten für Geräte, Apparaturen und Anlagen (z. B. Hochvakuumapparaturen, Analysesysteme) für Lehre und Forschung entworfen, konstruiert, gebaut und erprobt.
Im Bereich Elektrotechnik/Elektronik werden elektronische Mess- und Steuergeräte besonders von der Physik entwickelt und gebaut.
Die glastechnische Werkstatt entwickelt, baut und repariert Glasgeräte und Apparaturen (z. B. Gasentladungsgeräte, Hochvakuumpumpstände).

Weitere Informationen
Baubeginn - 15. Mai 2008 - Fertigstellung voraussichtlich bis 28.02.2009
Grundsteinlegung - 27. Juni 2008

Ansprechpartner für Rückfragen
Betrieb für Bau- und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern
Geschäftsbereich Greifswald
Am Gorzberg Haus 8, 17489 Greifswald
Telefon 03834 559-501
poststelleHGW@bbl-mv.de

Jan Meßerschmidt
Leiter der Presse- und Informationsstelle der Universität Greifswald
Domstraße 11, 17487 Greifswald
Telefon 03834 86-1150
pressestelle@uni-greifswald.de
Weitere Informationen: http://www.bbl-mv.de - Bauverantwortlich: Betrieb für Bau- und Liegenschaften Mecklenburg-Vorpommern
uniprotokolle > Nachrichten > Richtfest für den Neubau der Zentralen Wissenschaftlichen Werkstätten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/165379/">Richtfest für den Neubau der Zentralen Wissenschaftlichen Werkstätten </a>