Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Neu an der Hochschule Niederrhein: Professorin Susanne Specht

23.10.2008 - (idw) Hochschule Niederrhein - Niederrhein University of Applied Sciences

Die Berliner Bildhauerin Susanne Specht (50) ist zur Professorin für Gestaltungslehre und dreidimensionales Gestalten an der Hochschule Niederrhein in Krefeld berufen worden.

Susanne Specht, aus Saarbrücken stammend, studierte an der Universität der Künste in Berlin, wo sie von 1994 bis 2000 das Grundlagenstudium für Bildhauerei leitete. Neben ihrer freien künstlerischen Tätigkeit war sie stets in der Lehre tätig, u.a. mit einem Lehrauftrag am archäologischen Institut der Universität Würzburg. Gefördert durch Stipendien in Deutschland und Frankreich entwickelte sie nach dem Studium in den achtziger Jahren ihr künstlerisches Schaffen weiter und war bis heute sehr aktiv und erfolgreich als freischaffende Bildhauerin tätig.

Die Arbeiten Susanne Spechts finden sich zum Beispiel in der Berlinischen Galerie, der Guardini Stiftung und der Artothek des Neuen Berliner Kunstvereins. Sie sind ferner in Skulpturenparks in Deutschland, Norwegen, Frankreich und der Türkei zu sehen. Zwischen 1989 und 1995 war sie regelmäßig in der Großen Kunstausstellung im Haus der Kunst in München vertreten. In diesem Jahr 2008 stellte Susanne Specht bei der "Rationale II" im Frauenmuseum Bonn und im Saarlandmuseum Saarbrücken aus.

uniprotokolle > Nachrichten > Neu an der Hochschule Niederrhein: Professorin Susanne Specht
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/165673/">Neu an der Hochschule Niederrhein: Professorin Susanne Specht </a>