Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. Juli 2014 

Friedrich-Schiller-Universität Jena übernimmt die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Skilanglauf

03.11.2008 - (idw) Friedrich-Schiller-Universität Jena

Wettkämpfe vom 30. Januar bis 1. Februar 2009 in Vesser (Jena) Auf der Suche nach einem Ausrichter für die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Skilanglauf ist der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) in Kontakt mit der Friedrich-Schiller-Universität Jena getreten. Nachdem der Universitätssportverein (USV) Jena den bekannten Ski- und Rennsteiglauforganisator Jörg Brömel und seine Skiläufer vom WSV Schmiedefeld als Organisatoren gewinnen konnte, erklärte sich die Jenaer Universität bereit, als Ausrichterhochschule zu fungieren.

Bereits 1947 waren es Studenten der Jenaer Universität, die die ersten inoffiziellen Studentenmeisterschaften der Sowjetischen Besatzungszone im Raum Oberhof organisiert hatten. 1951 waren dann Jenaer Hochschulsportler beteiligt, als die ersten DDR-Studentenmeisterschaften ebenfalls in Oberhof durchgeführt wurden. Danach zeichneten sich die Jenaer Uni-Sportler eher durch gute Ergebnisse bei Ski-Meisterschaften aus. Angefangen bei Werner Kühnert in den 1950er Jahren über Helga Hauptmann und Inge Köhler Anfang der 1960er Jahre bis hin zu Marlene Scheler und Karin Ulrich in den 1970er Jahren, errangen Jenaer Skisportler eine Vielzahl von Medaillen.

Karin Ullrich stammt übrigens aus Schmiedefeld, wo sie heute im Nachbarort Vesser wohnt, wo vom 30. Januar bis 1. Februar 2009 die Skihochschulmeisterschaften organisiert werden. Start und Ziel wird der Sportplatz sein, auf dem sich Mitte Mai immer die Rennsteigläufer tummeln.

Der erfolgreichste Skisportler der jüngeren Universitätssportgeschichte, Frank Thonfeld, der zwischen 2003 und 2008 immerhin acht Medaillen für Jenas Uni sammelte, darf 2009 eigentlich nicht mehr starten, da er inzwischen sein Studium erfolgreich beendete und als Assistent an der Uni arbeitet. Da die Jenaer Organisatoren die "akademische Altersklasse" für Hochschulmitarbeiter wieder stärker aufwerten wollen, hat er jedoch berechtigte Hoffnungen auf eine erfolgreiche Teilnahme. Zusätzlich werden als Rahmenwettkämpfe "offene Thüringer Hochschulmeisterschaften" angeboten, zu denen auch "nichtakademische" Wintersportler an den Start gehen werden.

Im Wettkampfprogramm ist als Neuerung ein Meisterschaftslauf im Bergsprint unter Flutlicht neben den traditionellen 5 km (Frauen) und 10 km (Männer) und den Staffelwettkämpfen im Programm.

uniprotokolle > Nachrichten > Friedrich-Schiller-Universität Jena übernimmt die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Skilanglauf
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/166306/">Friedrich-Schiller-Universität Jena übernimmt die Deutschen Hochschulmeisterschaften im Skilanglauf </a>