Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 15. November 2018 

Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schnell wird 90 Jahre alt

08.05.2003 - (idw) Universität Hohenheim

Festkolloquium zu seinen Ehren in Hohenheim

Prof. Dr. Dr. h. c. F. Wolfgang Schnell wird am Sonntag, 18. Mai 2003, 90 Jahre alt. Er war von 1963 bis 1981 Inhaber des damals neu eingerichteten Lehrstuhls für Angewandte Ge-netik und Pflanzenzüchtung und Oberleiter der Landessaatzuchtanstalt der Universität Hohenheim.
Wolfgang Schnell wurde 1913 in Bad Oeynhausen geboren. Nach dem Abitur (1931) stu-dierte er in Göttingen und Weihenstephan Landwirtschaft. Der weitere wissenschaftliche Werdegang wurde durch Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft (bis 1948) unterbrochen. Nach der Promotion an der Universität Göttingen übernahm er ab 1952 die Leitung des Arbeitsgebietes "Fremdbefruchtende Getreidearten" am Max-Planck-Institut für Züch-tungsforschung, Außenstelle Scharnhorst. 1963 habilitierte er sich in Göttingen für das Fach Pflanzenzüchtung. Im selben Jahr erhielt er den Ruf nach Hohenheim.
In der Lehre entwickelte Prof. Schnell eine neue Systematik der Zuchtmethoden und er-weiterte das bestehende Lehrgebäude durch Integration aktueller Erkenntnisse aus den Gebieten Quantitative Genetik, Biometrie und EDV. Aus seinem Lehrstuhl gingen 26 Doktoranden hervor, von denen heute viele eine führende Position in der Züchtungsfor-schung oder -praxis einnehmen.
Seine Forschungsarbeiten galten schwerpunktmäßig der theoretischen Pflanzenzüchtung. Internationale Anerkennung fanden auch seine Beiträge zur Modellierung der genetischen Rekombination, zur Analyse der Variation quantitativer Merkmale und zur Optimierung von Selektionsprozessen. Im Vordergrund seiner experimentellen Arbeiten standen methodi-sche Probleme der Hybridzüchtung. Er entwickelte in Deutschland die erste Körnermais-Hybridsorte und legte wichtige Grundlagen für die Hybridzüchtung bei Roggen. In Würdi-gung seiner außergewöhnlichen Leistungen auf dem Gebiet der Züchtungsforschung ver-lieh ihm die Universität Göttingen 1980 die Ehrendoktorwürde, und das internationale Mais- und Weizen-Forschungszentrum CIMMYT/Mexico ehrte ihn 1997 als "Distinguished Pioneer in Heterosis". Seit 1992 ist Prof. Schnell Ehrenmitglied der Gesellschaft für Pflan-zenzüchtung e. V. (GPZ). Seine wissenschaftlichen Interessen führen ihn auch heute noch regelmäßig in sein Emerituszimmer an der Universität.
Aus Anlaß des 90. Geburtstages von Prof. Schnell veranstaltet das Kompetenzzentrum Pflanzenzüchtung
am Freitag, dem 23. Mai 2003,
in der Aula der Universität Hohenheim,
Schloss-Mittelbau (Obergeschoss)
ein wissenschaftliches Festkolloquium über aktuelle Themen aus den Gebieten Biodiver-sität, Hybridzüchtung und Quantitative Genetik.

Kontaktadresse (nicht zur Veröffentlichung):
Prof. Dr. H. H. Geiger
Institut für Pflanzenzüchtung, Saatgutforschung und Populationsgenetik
Universität Hohenheim
70593 Stuttgart
Telefon: 0711/459-2644
Telefax: 0711/459-2342
email: geigerhh@uni-hohenheim.de
uniprotokolle > Nachrichten > Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schnell wird 90 Jahre alt

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/16657/">Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schnell wird 90 Jahre alt </a>