Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Dezember 2014 

Angststörungen: Neues zu Ursachen und Behandlung

10.11.2008 - (idw) Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

10. Jahrestagung der Gesellschaft für Angstforschung mit Weiterbildungs¬veranstaltung informiert über neue Forschungsergebnisse. Freitag, 14. November, und Samstag,15. November 2008, in Göttingen. (umg) Manche Angst kommt ganz plötzlich, brennt sich ein und will nicht einfach wieder so verschwinden. Was steckt dahinter? Welche Rolle spielen dabei zum Beispiel die entwicklungsgeschichtlich ältesten Strukturen des Gehirns? Was sagen die Neuropsychologie und die Neurobiologie? Gibt es einen Zusammenhang zwischen Sucht und Angsterkrankungen? Dies sind einige Aspekte zum Thema "Angststörungen", die auf dem Programm der 10. Jahrestagung der Gesellschaft für Angstforschung stehen. Die Tagung findet von Freitag, 14. November, bis Samstag, 15. November 2008, in Göttingen statt. Tagungsort ist die Psychiatrische Klinik der Universitätsmedizin Göttingen, von Siebold-Str. 5. Verantwortlich für die Organisation ist Prof. Dr. Borwin Bandelow, Vorsitzender der Gesellschaft für Angstforschung e.V. (GAF) und geschäftsführender Oberarzt in der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie an der Universitätsmedizin Göttingen.

10. Jahrestagung der Gesellschaft für Angstforschung
Freitag, 14. November 2008, 14:00 bis 18:00 Uhr
Samstag, 15. November 2008, 14:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Psychiatrische Kliniken, Raum 4a/b, von Siebold-Str. 5, 37085 Göttingen
Die Veranstaltung ist mit sechs CME-Punkten der Ärztekammer Niedersachsen zertifiziert.

Weiterbildungsveranstaltung
"Update Angsterkrankungen"
Samstag, 15. November 2008, 9:30 bis13.00 Uhr
Ort: Hörsaal der Psychiatrischen Kliniken, von Siebold-Str. 5, 37085 Göttingen
Die Veranstaltung ist mit vier CME-Punkten der Ärztekammer Niedersachsen zertifiziert.

Über neueste Erkenntnisse über Angststörungen informieren Angstexpererten aus unterschiedlichen Fachgebieten auf der Weiterbildungsveranstaltung, die im Rahmen der Tagung am Samstag, 15. November 2008, stattfindet. Die Veranstaltung wendet sich an niedergelassene Psychiater, Ärzte anderer Fachrichtungen und Psychologen. Auf dem Programm stehen unter anderem Vorträge zu den neurobiologischen und genetischen Ursachen der Angsterkrankungen. Weitere Themen sind die bildgebende Darstellung von Angsterkrankungen sowie die Behandlungsmöglichkeiten mit Medikamenten und Psychotherapie.

Gesellschaft für Angstforschung e.V. (GAF): Das Ziel der Gesellschaft für Angstforschung e.V. (GAF) ist die Förderung der wissenschaftliche Erforschung der Entstehung und Behandlung von Angsterkrankungen. In dieser Gesellschaft sind Angstambulanzen der Universitätskliniken und ähnliche Einrichtungen repräsentiert, die auf die Behandlung und Erforschung der Angststörungen spezialisiert sind.

WEITERE INFORMATIONEN:
Universitätsmedizin Göttingen, Georg-August-Universität
Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie
Prof. Dr. Borwin Bandelow
Von-Siebold-Str. 5, 37075 Goettingen
Telefon 0551-39- 6607, Fax 0551-39-8952
Borwin.Bandelow@medizin.uni-goettingen.de

uniprotokolle > Nachrichten > Angststörungen: Neues zu Ursachen und Behandlung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/166815/">Angststörungen: Neues zu Ursachen und Behandlung </a>