Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 28. November 2014 

Mädchen Mut zum Forschen machen: Schülerinnen-Labor startet an der PH Schwäbisch Gmünd

13.11.2008 - (idw) Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Mädchen interessieren sich für alles - aber wenn es um die Berufswahl geht, entscheiden sie sich trotzdem viel zu selten für einen naturwissenschaftlichen Beruf. Mit dem Programm "Schülerinnen forschen" will Baden-Württemberg Mädchen Lust auf die vermeintliche Männerdomäne machen. Vier Hochschulen erhielten den Zuschlag für die Einrichtung von Schüler(innen)labors. Die Finanzierung ca. 1,25 Mio. Euro bis Ende 2010 - erfolgt jeweils zur Hälfte durch das Land und die Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit. Eine der vier ausgewählten Hochschulen ist die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd mit ihrem Schülerinnen-Labor "Mut zum Forschen". Jugendliche haben bei "Mut zu Forschen" die Möglichkeit, nach Herzenslust zu experimentieren. Zusätzlich zum Angebot für Schulklassen gibt es speziell für Schülerinnen die Möglichkeit, nachmittags an der Pädagogischen Hochschule frei zu experimentieren - unter dem Motto "Ohne Jungs - nur für uns!". Ab 2009 bietet das Projekt dar über hinaus naturwissenschaftliche Feriencamps speziell für Mädchen an. Die ersten Gruppen haben "Mut zum Forschen" bereits kennen gelernt: Zwei achte Klassen des Scheffold-Gymnasiums Schwäbisch Gmünd und des Rosenstein-Gymnasiums Heubach machten sich - korrekt ausgestattet mit (den gerade noch pünktlich eingetroffenen) weißen Laborkitteln und Schutzbrillen - an die Versuchsreihe "Wasser & Co.": Da wurden Laserstrahlen durch Zuckerlösungen gejagt, das Gefrieren von Speiseeis beschleunigt und herausgefunden, wie Taschenwärmer funktionieren. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert: "Endlich konnten wir uns beim Experimentieren so lange Zeit nehmen, wie wir wollten. Im Unterricht ist das nie so, da müssen wir uns immer beeilen!", so eine Schülerin der 8. Klasse des Rosenstein-Gymnasiums. Ihre Klassenkameradin freut sich: "Hier können wir mit Geräten arbeiten, die es bei uns in der Schule gar nicht gibt. Oder an die uns der Lehrer nicht lässt - wie z.B. an den Laser. Das war toll!" Dass die Jungs in einem anderen Raum experimentierten, kam bei den Mädchen auch sehr gut an: "Die Jungs sind immer so laut und drängeln sich vor. Endlich konnten wir in Ruhe experimentieren."
Das Konzept von "Mut zum Forschen" ruht auf drei Säulen: Montags oder donnerstags vormittags können ganze Klassen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern Laborluft schnuppern. Damit die Schülerinnen ihre Stärken entdecken, werden dabei Mädchen und Jungs in separaten Praktikumsräumen betreut. Die Jugendlichen bekommen in kleinen Gruppen eine Reihe von kniffeligen Aufgaben gestellt, die sie so selbstständig wie möglich lösen sollen. Unabhängig davon bietet das Schülerlabor Mittwochnachmittags speziell für interessierte Mädchen die Gelegenheit zum eigenständigen Experimentieren und zum regen Austausch von Ideen an. Dort finden Mädchen auch Unterstützung bei Projektarbeiten oder wenn sie an einem Schülerwettbewerb teilnehmen möchten. Außerdem können sie sich von der Studienberatung der PH Schwäbisch Gmünd Tipps holen, wie sie den richtigen Beruf für sich finden.

Die dritte Säule des Konzepts sind die Feriencamps für Mädchen, die im Frühjahr 2009 starten. Dort können sie Spaß, Sport, Ausflüge und Experimentieren miteinander verbinden. Dabei werden sie die Möglichkeit haben, mit erfolgreichen Frauen aus Industrie und Wissenschaft ins Gespräch zu kommen. Für die beiden Betreuerinnen des Projekts, Jasmin Sackmann und Dr. Susanne Ihringer, ist dieser Aspekt ganz wichtig: "Positive (weibliche) Vorbilder können die Berührungsängste der Mädchen mit Wissenschaft und Technik abbauen". Jasmin Sackmann, die selbst an der PH Schwäbisch Gmünd Lehramt Chemie studiert hat, zieht aus den ersten beiden Experimentiervormittagen ein positives Fazit: "Es war toll, mit welchem Eifer die Jugendlichen bei der Sache waren." Und: "In den jungen Frauen steckt ein enormes Potenzial!"

Mehr als 230 Schülerlabors gibt es mittlerweile in Deutschland. Die Grundidee: Schülerinnen und Schüler sollen außerhalb der Schule und ohne Notendruck die Gelegenheit erhalten, Naturwissenschaft und Technik besser zu verstehen und vor allem Experimente auszuprobieren, die in dieser Form im Unterricht nicht möglich sind. Angeleitet von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erfahren die Jugendlichen, wie faszinierend Chemie, Physik oder Technik sein können - und dass diese Bereiche ein interessantes Arbeitsgebiet mit Zukunft ist. Prof. Dr. Hans-Dieter Körner, Chemieprofessor und neben Prof. Dr. Roger Erb (Physik) einer der beiden Leiter des Schwäbisch Gmünder Schülerlabors, erläutert, wieso seiner Einschätzung nach gerade die Pädagogischen Hochschulen den Zuschlag für die Projekte erhalten haben: "Von den vier Schülerlabors sind drei an Pädagogischen Hochschulen angesiedelt: an der PH Heidelberg, der PH Karlsruhe (gemeinsam mit der dortigen Hochschule für Technik) und eben an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. Das ist kein Zufall: Die Pädagogischen Hochschulen kombinieren in idealer Weise den fundierten wissenschaftlichen Hintergrund und die Kompetenzen, diesen optimal und altersgerecht zu vermitteln. Bei der Entwicklung des Labors setzen wir nicht auf Knalleffekte und vordergründige Phänomene. Uns kommt es darauf an, dass auch schon jüngere Schüler und Schülerinnen wichtige Verfahren und tiefer liegende Zusammenhänge kennen lernen."

"Mut zum Forschen" eignet sich für die Klassen 7 bis 10, vor allem der Gymnasien und Realschulen. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Schulen sind herzlich eingeladen, an der PH Schwäbisch Gmünd Laborluft zu schnuppern.


Kontakt:
Dr. Susanne Ihringer und Jasmin Sackmann
Oberbettringer Straße 200
73525 Schwäbisch Gmünd
Tel. 07171/983-464
E-Mail: schuelerlabor@ph-gmuend.de
Weitere Informationen: http://www.mut-zum-forschen.de http://www.schuelerinnen-forschen.de
uniprotokolle > Nachrichten > Mädchen Mut zum Forschen machen: Schülerinnen-Labor startet an der PH Schwäbisch Gmünd
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/166919/">Mädchen Mut zum Forschen machen: Schülerinnen-Labor startet an der PH Schwäbisch Gmünd </a>