Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 1. August 2014 

Was ist anders bei den "Privaten"?

18.11.2008 - (idw) International University in Germany

Wissenschaftsminister Frankenberg spricht an der IU in Bruchsal Ob privat oder staatlich - alle deutschen Hochschulen stehen im harten nationalen und internationalen Wettbewerb. Was zählt ist Qualität in Forschung, Lehre und Service für die Studierenden. Vor allem im Management und in der Finanzierung stehen die privatwirtschaftlich organisierten Hochschulen hierzulande für ein alternatives Modell im Vergleich zu den staatlichen Einrichtungen.

Was sind die besonderen Bedingungen für eine private Hochschule? Darüber spricht Professor Dr. Peter Frankenberg, Wissenschaftsminister des Landes Baden-Württemberg, an der International University in Germany (IU):

Öffentlicher Vortrag mit Diskussion
27. November 2008, 18.00 Uhr
Campus der IU, 76646 Bruchsal

Die Geschäftsleitung der IU hat neben der eigenen Hochschul-Community auch Politiker und Partner aus der Wirtschaft eingeladen. Welcome!

Zur Person:
Professor Frankenberg studierte Geschichte, Geographie und Geologie in Bonn. Nach der Habilitation 1982 lehrte er als Professor für Physische Geographie an den Universitäten Eichstätt und Mannheim. Von 1994 bis 2001 war er Rektor der Universität Mannheim und engagierte sich in verschiedenen überuniversitären Gremien in Fragen der Hochschulentwicklung. Seit 2001 ist Professor Frankenberg Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg.

uniprotokolle > Nachrichten > Was ist anders bei den "Privaten"?
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/167298/">Was ist anders bei den "Privaten"? </a>