Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 24. April 2014 

Die Autoelektronik wird robust und ausfallsicher: SystemC-AMS - Das Highlight fu?r den Systementwurf

20.11.2008 - (idw) Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

SystemC-AMS - Das Highlight
fu?r den Systementwurf

Mit den ersten Schritten in der Standardisierung von SystemC-
AMS gelang einem europäischen Konsortium mit
starker deutscher Beteiligung der Einstieg in den Systementwurf
analoger und gemischt analog digitaler Schaltungen.
In der Automobiltechnik führen die neuen Sicherherheits-,
Energiespar- und Komfortsysteme zu einem stetig wachsenden
Anteil elektronischer Komponenten im Fahrzeug. Damit
diese Systeme robust und ausfallsicher entworfen werden
können, sind Entwurfsverfahren auf hohem Abstraktionsniveau
(Elektronic System Level ESL) unabdingbar.

Die Fahrzeugelektronik besteht aus einer Vielzahl von Mikroprozessoren,
auf denen zehntausende Zeilen umfassende
Software abgearbeitet werden. Diese eng vernetzten Prozessoren
sind u?ber zahlreiche analoge Schnittstellen mit der
Umgebung verbunden. Bereits vor einigen Jahren entstanden
innerhalb des vom Bundesministerium fu?r Bildung und
Forschung (BMBF) geförderten Projektes ANASTASIA erste
Ansätze fu?r die Beschreibungssprache SystemC-AMS, die
in der Lage ist, die Heterogenität dieser Systeme wie zum
Beispiel moderner Fahrerassistenzsysteme zu erfassen, zu beschreiben
und zu simulieren. Auf Grund des Forschungsvorsprungs
durch die Förderung konnte erstmalig von Deutschland
ausgehend eine Standardisierungsinitiative im Gebiet
der Entwurfsautomatisierung (Elektronic Design Automation)
gestartet werden. Im Verbund mit weiteren europäischen
Partnern sind nun die ersten Hu?rden der Standardisierung
genommen worden.

Zurzeit laufen unter der Regie des Referats Elektronik und
Elektroniksysteme zwei BMBF-Förderprojekte:
- AutoSUN (Fkz: 01M3178) und
- RapidMPSoC (Fkz: 01M3085).

Beide Projekte erarbeiten gemeinsam Verfahren und Methoden,
um die Sprache SystemC-AMS allgemein fu?r die
Entwicklung konkreter Anwendungen nutzbar zu machen.
Damit wird der Entwurf innovativer elektronischer Systeme
ermöglicht, die den ku?nftigen Anforderungen hinsichtlich
Robustheit, Sicherheit und Energieeffizienz genu?gen. Im
Projekt AutoSUN steht die Schaffung eines durchgängigen
Entwurfsflusses u?ber die gesamte Wertschöpfungskette der
Automobilindustrie (Hersteller - Zulieferer - Halbleithersteller)
im Mittelpunkt.

Die Wissenschaftler im Projekt RapidMPSoC entwickeln
Methoden fu?r die Integration von Rechnernetzwerken in
Verbindung mit analogen Komponenten. Hauptanwendungsgebiete
sind hochintegrierte Schaltkreise der Automobilelektronik
und der Kommunikationstechnik.

Der existierende Vorsprung beim Einsatz von SystemC-AMS
wird mit diesen Projekten ausgebaut und der weltweit erste
Entwurfsablauf etabliert, welcher das gesamte System von
der analogen Umgebung, den Sensorschnittstellen bis zu den
Rechnernetzwerken einschließlich der Software umfasst.
Auf der Grundlage der Ergebnisse aus den Förderprojekten
stehen dann Open Source-Bibliotheken zur Verfu?gung, um
Produkte effizienter und schneller zu entwickeln, mit hoher
Gu?te in den Markt einzufu?hren und somit die exzellente
Wettbewerbsposition zu behaupten. Beide Förderprojekte
werden vom Projektträger im DLR und vom edacentrum
Hannover, dem Verein zur Förderung der Forschung auf dem
Gebiet der Entwurfsautomatisierung, begleitet.

---
Institutsprofil:
Das Fraunhofer-Institut fu?r Integrierte Schaltungen IIS ist eine der größten deutschen
Forschungseinrichtungen auf den Gebieten des System- und Schaltkreisentwurfes
sowie der Entwicklung von Entwurfsverfahren und -werkzeugen in Deutschland.
Es besitzt Kompetenzen fu?r alle Ebenen des Entwurfsablaufes.
Im Bereich Entwurfsautomatisierung werden in enger Kooperation mit den Auftraggebern
Verfahren fu?r den rechnergestu?tzten Entwurf von elektronischen und heterogenen
Systemen sowie Prototypen von Hardware/Software-Systemen entwickelt.
Die Ergebnisse finden hautsächlich Anwendung in den Bereichen Kommunikationstechnik,
digitaler Rundfunk, Mikroelektronik, Mikrosystemtechnik, Mechatronik und
Automatisierungstechnik.
Der heutige Institutsteil EAS Dresden ging aus einem Teilinstitut der Akademie der
Wissenschaften der DDR hervor und gehört seit 1992 zum Fraunhofer IIS mit dem
Hauptsitz in Erlangen.

Im Institutsteil sind gegenwärtig 80 Personen beschäftigt, das Budget beträgt
ca. 6 Millionen Euro. Davon werden ca. 80% durch Aufträge aus der Industrie und
durch öffentlich geförderte Projekte erzielt, die restliche Summe ergibt sich aus der
fu?r die Fraunhofer-Gesellschaft festgelegten Grundfinanzierung.
Weitere Informationen: http://Weitere Informationen unter: http://www.systemc.org http://systemc-ams.eas.iis.fraunhofer.de
uniprotokolle > Nachrichten > Die Autoelektronik wird robust und ausfallsicher: SystemC-AMS - Das Highlight fu?r den Systementwurf
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/167590/">Die Autoelektronik wird robust und ausfallsicher: SystemC-AMS - Das Highlight fu?r den Systementwurf </a>