Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 2. August 2014 

TUB: Naturwissenschaft und Transzendenz

01.12.2008 - (idw) Technische Universität Berlin

Vortrag von Prof. Dr. Hans-Peter Dürr am 10. Dezember 2008 im Audimax der TU Berlin Vor 108 Jahren begründete Max Planck in Berlin die Quantentheorie. Aus diesem Anlass hält der ehemalige Präsident des Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik, Prof. Dr. Hans-Peter Dürr, am 10. Dezember 2008 im Audimax der TU Berlin einen Gastvortrag zum Thema: "Naturwissenschaft und Transzendenz - Vom wissenschaftlichen und weisheitlichen Umgang mit der Wirklichkeit".

Hans-Peter Dürr sieht den Schlüssel zur Zukunft als Quantenphysiker in ei-nem neuen Wirklichkeitsbegriff auf Basis der Quantentheorie: "Die Quantenphysik gibt uns immer noch Rätsel auf. Dabei entspricht sie exakt der Logik der Natur. Da verhalten sich Teilchen wie Wellen und Wellen wie Teilchen. Diese Unschärfe verweist auf den Ursprung alles Lebendigen - auf einen zugrunde liegenden universellen Code, der nichts anderes ist als Information. Diese Theorie, die von einigen Quantenphysikern vertreten wird, legt nicht weniger als ein neues Weltbild nahe. Sich darauf einzulassen ist gewiss nicht einfach - aber wenn wir es tun, werden wir ganz neue Möglichkeiten entdecken, mit unserem Planeten umzugehen."

Wir möchten Sie herzlich zum Vortrag von Prof. Dr. Hans-Peter Dürr einladen. Bitte weisen Sie in Ihrem Medium auf diese Veranstaltung hin:

Zeit: am Mittwoch, 10. Dezember 2008, 17.00 bis 19.00 Uhr
Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Audimax

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Präsident der TU Berlin, Prof. Dr. Kurt Kutzler, und TU-Professor Dr. Günter M. Ziegler, Präsident der Deutschen Mathematikervereinigung, begrüßen die Gäste.

Prof. Dürr ist ehemaliger Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik und Astrophysik, München und des Werner-Heisenberg-Instituts, München. Er gründete die Initiative "Global Challenges Network" und bekam 1987 den "Alternativen Nobelpreis" sowie zusammen mit der internationalen Gruppe Pugwash den Friedensnobelpreis (1995) verliehen.
2.012 Zeichen

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Ernst Bergemann, Kosmische Religiösität e. V., Tel.: 030/2810882, E-Mail: info@kosmische-religiositaet.de
Internet: www.kosmische-religiositaet.de/Veranstaltungen-6.html#57

Die Medieninformation zum Download:
www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/

"EIN-Blick für Journalisten" - Serviceangebot der TU Berlin für Medienvertreter: Forschungsgeschichten, Expertendienst, Ideenpool, Fotogalerien unter: www.pressestelle.tu-berlin.de/?id=4608
Weitere Informationen: http://www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/ http://www.pressestelle.tu-berlin.de/?id=4608 http://www.kosmische-religiositaet.de/Veranstaltungen-6.html#57
uniprotokolle > Nachrichten > TUB: Naturwissenschaft und Transzendenz
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/168265/">TUB: Naturwissenschaft und Transzendenz </a>