Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Juli 2014 

Bundeskabinett beruft neue Beiratsmitglieder für den WBGU

03.12.2008 - (idw) Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Die Bundesregierung hat am Mittwoch in ihrer Kabinettssitzung über die Berufung der Beiratsmitglieder für die 5. Berufungsperiode des Wissenschaftlichen Beirates Globale Umweltveränderungen (WBGU) entschieden. Bundesforschungsministerin Annette Schavan und Bundesumweltminister Sigmar Gabriel hoben die hohe Kompetenz und die große Bedeutung des Gremiums für künftige Beratungen der Bundesregierung in den Bereichen Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit hervor. Zugleich dankten sie den Mitgliedern des bisherigen Beirates für ihre wertvollen Analysen. Als ein Beispiel für ein künftig herausragendes Thema des WBGU nannten die beiden Minister die Frage, wie der angesichts des Klimawandels dringend notwendige Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft erfolgreich gestaltet werden kann.

Der WBGU ist ein hochrangig besetztes Beratungsgremium der Bundesregierung mit dem Mandat, globale Umwelt- und Entwicklungsprobleme zu analysieren, Phänomene des Globalen Wandels auszuwerten und anschließend unabhängige Handlungs- und Forschungsempfehlungen an die Bundesregierung zu geben. Die neun Mitglieder des WBGU werden vom Bundeskabinett auf Vorschlag von Bundesforschungsministerin Annette Schavan und Bundesumweltminister Sigmar Gabriel für eine Dauer von vier Jahren berufen. Die Beiratsmitglieder sind Persönlichkeiten, die über besondere Kenntnisse und Erfahrung im Hinblick auf die oben genannten Aufgaben des Beirats verfügen. Es handelt sich um führende Experten aus der Wissenschaft mit ganz unterschiedlichen Qualifikationsprofilen wie Ökonomen, Natur- und Sozialwissenschaftler sowie Umweltjuristen.

Für die 5. Berufungsperiode (2008-2012) sind die folgenden Beiratsmitglieder berufen worden:

Prof. Dr. Sabine Schlacke, Juristin, Uni Bremen
Prof. Dr. Claus Leggewie, Politikwissenschaftler, Kulturwissenschaftliches Institut Essen
Prof. Dr. Nebojsa Nakicenovic, Ökonom, Internationales Institut für angewandte Systemforschung (IIASA), Wien
Prof. Dr. Reinhold Leinfelder, Paläontologe/ Biologe, Naturkundemuseum Berlin
Prof. Dr. Dirk Messner, Politologe, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Bonn
Prof. Dr. Stefan Rahmstorf, Physiker und Ozeanograph, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung
Prof. Dr. Hans-Joachim Schellnhuber, Physiker, PIK Potsdam
Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schmid, Ingenieur, Institut für Solare Energieversorgungstechnik an der Universität Kassel e.V.
Prof. Dr. Renate Schubert, Ökonomin, ETH Zürich

Neu berufen wurden Frau Prof. Schlacke, Herr Prof. Leggewie, Herr Prof. Nakicenovic sowie Herr Prof. Leinfelder. Alle anderen Mitglieder des Beirates waren bereits in der vorhergehenden Berufungsperiode im Beirat tätig.

Weitere Informationen zum Beirat, zu den Inhalten der erstellten Gutachten
und der Arbeitsweise finden Sie im Internet unter www.wbgu.de.
Weitere Informationen: http://www.bmbf.de/press/2428.php
uniprotokolle > Nachrichten > Bundeskabinett beruft neue Beiratsmitglieder für den WBGU
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/168398/">Bundeskabinett beruft neue Beiratsmitglieder für den WBGU </a>