Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 26. Oktober 2014 

Live aus der MHH

05.12.2008 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

Erster LION-Winterworkshop übertragt HNO-OPs in alle fünf Kontinente Netzwerk LION zeigt am 10. Dezember HNO-Experten aus aller Welt mit neuesten OP-Techniken HNO-Operationen von Chirurgen-Teams in Deutschland, Brasilien, Frankreich, Großbritannien, Italien und in den Niederlanden werden am 10. Dezember 2008 beim ersten LION-Winterworkshops in einer Live-Schaltung in alle fünf Kontinente übertragen. LION (Live International Otolaryngology Network) wurde 2006 von renommierten HNO-Chirurgen, darunter Professor Dr. Thomas Lenarz, Direktor der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), gegründet und bildet einen Zusammenschluss internationaler HNO-Experten. Ziel des Netzwerkes ist es, das exzellente chirurgische Wissen weiterzugeben und neueste Entwicklungen möglichst zeitgleich weltweit zu propagieren.

Eine der ersten Operationen, eine Cochlea-Implantation, führt Professor Thomas Lenarz durch. "Diese so genannte Telemedizin ermöglicht die zeitgleiche und weltweite Weiterbildung zahlreicher Fachkollegen. Von diesem beschleunigten Wissenstransfer profitieren natürlich vor allem unsere Patienten", erläutert Professor Lenarz. Die zweite Operation in Hannover beginnt etwa um 11.30 Uhr. Prof. Lenarz operiert am Mittelohr und implantiert ein sogenanntes Mittelohrimplantat.

Wir laden die Medienvertreter ein, an der Live-OP in der MHH teilzunehmen am

· Mittwoch, 10. Dezember 2008,
· Einlass ab 7.30 Uhr, Beginn der Veranstaltung um 8 Uhr
· OP-Saal der HNO-Klinik, Gebäude K5, Knoten F, 4. Etage, Carl-Neuberg-Straße 1, 30625 Hannover.

Operiert wird neben Hannover in Manchester, England, (Operateur: Richard Ramsden), in Amsterdam, Niederlande, (Operateure: Wilko Grolmann und Rinze Tange), in Marseille, Frankreich, (Operateur: Jacques Magnan), in Béziers, Frankreich, (Operateur: Robert Vincent), Padua, Italien, (Operateur: Gregorio Babighian) und Sao Paulo, Brasilien (Operateur: Oswald Laerico Cruz).

Insgesamt stehen rund 15 Operationen mit dem Schwerpunkten Hörsysteme auf dem Programm. Mehr als 2.500 Fachkollegen können in 20 Videokonferenzzentren auf allen Kontinenten die neuesten OP-Techniken verfolgen und zeitgleich ihre Fragen stellen. Die Konferenzschaltung funktioniert über Internetprotokoll (IP), um die hohe Bild- und Tondatenrate übertragen zu können.

Die MHH ist das weltweit größte Zentrum für Cochlea-Implantate, in dem mehr als 4.000 Menschen in den vergangenen 20 Jahren mit der Innenohrprothese die verlorene Hörfähigkeit ersetzt bekamen oder taub Geborenen ein erstmaliges Hören ermöglicht werden konnte.

Weitere Informationen geben Ihnen gern Uta Schäfer, Assistentin des Klinikdirektors, Telefon (0511) 532-3045 und Bettina S. Dörr, Öffentlichkeitsarbeit der HNO-Klinik, Telefon (0511) 532-6846.

uniprotokolle > Nachrichten > Live aus der MHH
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/168623/">Live aus der MHH </a>