Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Juli 2014 

ResearchGATE: Die Zukunft der Forschungsvernetzung

15.12.2008 - (idw) Medizinische Hochschule Hannover

ResearchGATE, die weltweit führende Kommunikationsplattform für Wissenschaftler, verbindet ein virtuelles Netzwerk für Forscher mit einem leistungsfähigen semantischen Suchalgorithmus. Dies macht ResearchGATE zur ersten echten Web-3.0-Applikation für Forscher. Ein gutes halbes Jahr nach dem Start wird ResearchGATE bereits von mehr als 19.000 Forschern genutzt. Kernstück der Plattform ist der einzelne Forscher mit seinem Profil, das relevante Informationen zu Forschungsschwerpunkten und Fähigkeiten enthält. Von dort aus kann er sich mit Forschen weltweit vernetzen, Erfahrungen austauschen oder Gemeinschaftsprojekte koordinieren. Zusätzlich bietet ResearchGATE innovative Features, die den Austausch unter Forschern vereinfachen und das Finden von relevanten Informationen automatisieren.

Applikationen auf ResearchGATE reichen von Tools zum Austausch von Informationen in Gruppen bis hin zur neuartigen Suchfunktion, die das Zusammentragen sämtlicher relevanter Informationen automatisiert. Diese Suchfunktion basiert auf einem semantischen Algorithmus. Es werden relevante Informationen, die intern aus der Plattform (Gruppen, Gruppenbeiträge, Forscher) stammen, sowie Informationen aus führenden Publikationsdatenbanken wie z.B. Pubmed aufbereitet und angezeigt.

Weitere Applikationen nutzen das Wissen des Kollektivs, um relevante Informationen für die Gemeinschaft zugänglich zu machen. Es können z.B. Vorschläge für hilfreiche Internetseiten oder andere Informationsquellen hinterlassen werden, welche von der Forschergemeinschaft hinsichtlich ihrer Relevanz bewertet werden. Diese ist nur ein Beispiel dafür, wie auf ResearchGATE ein kleiner Beitrag eines einzelnen Forschers einen signifikanten Nutzen für die Gemeinschaft stiften kann.

Das Team von ResearchGATE entwickelt seine Applikationen auf der Basis von Ideen und Rückmeldung der Forscher auf der Plattform. So werden in naher Zukunft eine Reihe weiterer, innovativer Applikationen implementiert, wie z.B. die Möglichkeit zum Abhalten von virtuellen Konferenzen.

ResearchGATE ist ein Netzwerk von Wissenschaftlern für Wissenschaftler. Es ist das Projekt einer Gruppe von jungen Forschern um den Virologen Dr. Ijad Madisch, der als Forscher an der Harvard Medical School und der MH-Hannover tätig ist. Erst kürzlich erhielt er den Dissertationspreis der MH-Hannover. Das Projekt wird von einem Senior Advisory Board unterstützt, das mit Professoren aus 18 Ländern besetzt ist.

Kontakt:
Dr. Ijad Madisch
Gründer ResearchGATE
Internet: www.researchgate.net
Tel: +49 (176) 625 286 35
E-Mail: ijad.madisch@researchgate.net

uniprotokolle > Nachrichten > ResearchGATE: Die Zukunft der Forschungsvernetzung
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/169072/">ResearchGATE: Die Zukunft der Forschungsvernetzung </a>