Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

FH JOANNEUM: Absolventin erhielt Würdigungspreis des Wissenschaftsministers

16.12.2008 - (idw) Fachhochschule Joanneum

Julia Ulbrich, Absolventin des Studiengangs "Health Care Engineering", ist eine der PreisträgerInnen des Würdigungspreises 2008 des Wissenschaftsministers. Wissenschaftsminister Johannes Hahn ehrt jährlich die Leistungselite der jungen AkademikerInnen mit dem Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung. Insgesamt 50 junge Diplom-Absolventinnen und -absolventen von Universitäten und Fachhochschulen und 14 Promoventen sub auspiciis praesidentis wurden mit dem mit 2000 Euro dotierten Preis ausgezeichnet, der 2008 bereits zum 19. Mal vergeben wurde.

Für ihre Diplomarbeit "Interoperability aspects of an electronic health record in pacemaker therapy" und ihre herausragenden Studienleistungen erhielt Julia Ulbrich den Preis. In der Abschlussarbeit behandelte die junge Diplomingenieurin die elektronische Datenerfassung und -übermittlung vom Herzschrittmacher bis zum Krankenhausinformationssystem. Dieser Datenaustausch von medizinischen Geräten und Informationssystemen markiert einen ersten Schritt zu einer umfassenden elektronischen Gesundheitsakte in Österreich.

Die Grazerin studierte "Health Care Engineering" an der FH JOANNEUM und ist eine der ersten AbsolventInnen des seit 2003 bestehenden Studiengangs. Nach dem Studium wechselte Ulbrich zum Grazer Software-Unternehmen "e-nnovation" (www.e-nnovation.at). Dort arbeitet sie im Bereich von "eHealth" an RFID-Technologien im Gesundheitswesen.

Die "inhaltliche Kombination aus Technik und Gesundheitsfragen" war für Ulbrich der entscheidende Grund für die Studienwahl. Ulbrich gehört zu den PionierInnen des Studiengangs "Health Care Engineering", denn sie ist eine der ersten AbsolventInnen, die dieses Studium an der FH JOANNEUM abgeschlossen hat. Julia Ulbrich ist "von diesem Thema derart fasziniert", dass sie weiterhin mit technischen Lösungen das Gesundheitswesen verbessern helfen möchte.

"Health Care Engineering" wird seit Herbst 2003 an der FH JOANNEUM angeboten. Der Studiengang wurde von führenden Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Gesundheitswesen mit dem Ziel entwickelt, AkademikerInnen heranzubilden, die sowohl innovative Technologien für das Gesundheitswesen einsetzen als auch für deren reibungslose Integration in die komplexen Abläufe des Gesundheitswesens sorgen können. "Wir haben damals ein in Europa einzigartiges Studienangebot geschaffen", so Studiengangsleiter Helfrid Maresch. "Er verbindet erstmals Wirtschaft, Informatik, Technologie und Systemverständnis für das Gesundheitswesen und wir freuen uns natürlich, dass eine der ersten AbsolventInnen für ihre Leistungen in diesem zukunftsträchtigen Gebiet geehrt wurde".

Ab 2009 wird das inzwischen als Bachelor-Studium geführte "Health Care Engineering" durch den Master-Studiengang "eHealth" ergänzt und rundet damit das umfassende Angebot der FH JOANNEUM für das Gesundheitswesen ab.
Weitere Informationen: http://www.fh-joanneum.at/hce - Studiengang "Health Care Engineering" der FH JOANNEUM
uniprotokolle > Nachrichten > FH JOANNEUM: Absolventin erhielt Würdigungspreis des Wissenschaftsministers
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/169207/">FH JOANNEUM: Absolventin erhielt Würdigungspreis des Wissenschaftsministers </a>