Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 23. November 2014 

Das Präsidium der Fachhochschule Südwestfalen ist komplett: Hochschulrat wählt Vizepräsidenten

17.12.2008 - (idw) Fachhochschule Südwestfalen

Mit der Wahl der drei nichthauptberuflichen Vizepräsidenten ist das Präsidium der Fachhochschule Südwestfalen nun komplett. Auf Vorschlag von Präsident Prof. Dr. Claus Schuster wählte der Hochschulrat die Professoren Dr. Hans-Ulrich Hensche, Dr. Detlev Patzwald und Dr. Erwin Schwab in das Leitungsgremium. Der Senat hat die Wahl bestätigt. Dem Präsidium gehört darüber hinaus auch der Kanzler Heinz-Joachim Henkemeier an.
Prof. Hensche studierte Agrarwissenschaften und ist seit 1986 im Soester Fachbereich Agrarwirtschaft verantwortlich für das Lehrgebiet Agrarpolitik, Märkte und Marketing. Seit 1999 steht er dem Fachbereich als Dekan vor. Er ist Vorsitzender des Fachbereichstags der Fachhochschulen im Agrarbereich und leitet den gemeinsamen Ausschuss für Marktforschung der Centralen Marketinggesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft und der Zentralen Markt- und Preisberichtsstelle. Hensche gehört dem Kuratorium der Andreas Hermes Akademie und dem Kuratoriums der Landvolkshochschule "Anton Heinen" Hardehausen an. Darüber hinaus ist er Mitglied des Vorstands der Stiftung Westfälische Kulturlandschaft. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Analyse von Agrarmärkten, insbesondere Regional- und Direktvermarktung sowie das Spannungsfeld zwischen Kooperation und Wettbewerb. Im Präsidium wird Hensche das Ressort Marketing / Internationales verantworten.
Prof. Patzwald studierte Elektrotechnik und vertritt seit 1994 das Lehrgebiet Elektrische Energietechnik am Hagener Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik, dessen Dekan er seit 2004 ist. Patzwald ist stellvertretender Sprecher der VDE Landesvertretung NRW und stellvertretender Vorsitzender des VDE Bezirksvereins Bergisch Land. In der EnergieAgentur.NRW ist er Mitglied des Beirates Wasserkraft und bei der Fa. Schniewindt GmbH & Co.KG Mitglied des Firmenbeirates. An der Fachhochschule ist Patzwald darüber hinaus Sprecher des Forschungsschwerpunktes "Neue Technologien zur elektrischen Energieerzeugung und -nutzung". Im Präsidium übernimmt er das Ressort Studium / Weiterbildung.
Prof. Erwin Schwab studierte ebenfalls Elektrotechnik und ist im Iserlohner Fachbereich Maschinenbau zuständig für das Lehrgebiet Elektrotechnik, Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik. Bereits im alten Rektorat war er als Prorektor für Planung und Finanzen tätig und engagierte sich in verschiedenen Gremien der Hochschule. Im Institut für Kunststoff-Maschinen GmbH ist er als nebenberuflicher Geschäftsführer tätig. Prof. Schwab leitete verschiedenste Firmen-Gemeinschaftsprojekte in den Bereichen Temperatursensorik, Arbeitsvorbereitung für Normalienhersteller, Prozessdatenerfassung an Extrusionsanlagen und Prognosemodellbildung für Qualitätsmerkmale oder Automatisierung von Laseranlagen. Darüber hinaus betreute er den Forschungsschwerpunkt "F&E Kunststofftechnik - Optimierungen von der Produktidee bis zur Serienfertigung". Im neuen Präsidium ist Schwab zuständig für das Ressort Forschung / Technologietransfer.
Das Präsidium ist das zentrale Leitungsgremium der Hochschule. Es ist insbesondere zuständig für die Erstellung des Hochschulentwicklungsplans einschließlich des Studienangebots, der Forschungsschwerpunkte sowie der Hochschulorganisation als verbindlichen Rahmen für die Entscheidungen der übrigen Gremien und Funktionsträger. Darüber hinaus ist das Präsidium verantwortlich für die Durchführung der Evaluation und für die Ausführung des Hochschulentwicklungsplans.

uniprotokolle > Nachrichten > Das Präsidium der Fachhochschule Südwestfalen ist komplett: Hochschulrat wählt Vizepräsidenten
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/169229/">Das Präsidium der Fachhochschule Südwestfalen ist komplett: Hochschulrat wählt Vizepräsidenten </a>