Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Oktober 2014 

Martin Kleinsteuber ausgezeichnet

23.12.2008 - (idw) Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Der mit 5.000 Euro dotierte Robert-Sauer-Preis der Bayerischen Akademie der Wissenschaften geht an den Mathematiker Dr. Martin Kleinsteuber von der Uni Würzburg. Damit werden seine Dissertation und weitere Arbeiten gewürdigt, die für Anwendungen in den Natur- und Ingenieurwissenschaften wichtig sind. Martin Kleinsteuber, Jahrgang 1973, hat an den Universitäten Würzburg und Orléans Mathematik und Physik studiert. 2006 wurde er im Fach Mathematik promoviert. Der Titel seiner Arbeit: "Jacobi-Type Methods on Semisimple Lie Algebras". Derzeit ist er als Akademischer Rat an der Würzburger Fakultät für Mathematik und Informatik tätig.

Den Robert-Sauer-Preis vergibt die Akademie alle zwei Jahre für besondere Leistungen im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Martin Kleinsteuber bekommt ihn für die Entwicklung neuer Methoden, mit denen sich Eigenwerte spezieller Klassen von Matrizen berechnen lassen. Solche Berechnungen gehören zu den zentralen Aufgaben der numerischen linearen Algebra, wie es in der Laudatio heißt. Auf diesem Gebiet habe der Würzburger Wissenschaftler bahnbrechende Resultate erzielt.

Den Preis bekam Kleinsteuber Anfang Dezember auf der Jahressitzung 2008 der Akademie im Herkulessaal der Münchener Residenz überreicht. Dort waren rund 1000 Ehrengäste aus Wissenschaft, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zusammengekommen. Akademiepräsident Dietmar Willoweit (Würzburg) vergab bei der Feier weitere Preise und Auszeichnungen.

Weitere Informationen: Dr. Martin Kleinsteuber, T (0931) 31-85001, kleinsteuber@mathematik.uni-wuerzburg.de

uniprotokolle > Nachrichten > Martin Kleinsteuber ausgezeichnet
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/169525/">Martin Kleinsteuber ausgezeichnet </a>