Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. September 2014 

"Preiswerte und sichere Energieversorgung": Abschluss der RUB-Reihe "Hörsaal City" mit Wolfgang Clem

29.01.2009 - (idw) Ruhr-Universität Bochum

Die Energieversorgung muss nicht nur umwelt- und klimafreundlich sein, sondern auch preiswert und sicher. Das ist das Credo von Wolfgang Clement, dem Bundesminister a.D. und ehemaligen NRW-Ministerpräsidenten, der sich im vergangenen Jahr aus der Politik zurückgezogen hat. Durch zahlreiche Ehrenämter in verschiedenen Unternehmen bleibt Clement jedoch der Wirtschaft, insbesondere der Energiewirtschaft verbunden und engagiert sich weiterhin in Fragen der Energiepolitik. Zum Abschluss der öffentlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Hörsaal City" in diesem Semester ist Clement am 4. Februar zu Gast in der Ruhr-Universität. Bochum, 29.01.2009
Nr. 35

Für eine preiswerte und sichere Energieversorgung
Eine Basis für Wirtschaftswachstum und Beschäftigung
Abschluss der RUB-Reihe "Hörsaal City" mit Wolfgang Clement

Die Energieversorgung muss nicht nur umwelt- und klimafreundlich sein, sondern auch preiswert und sicher. Das ist das Credo von Wolfgang Clement, dem Bundesminister a.D. und ehemaligen NRW-Ministerpräsidenten, der sich im vergangenen Jahr aus der Politik zurückgezogen hat. Durch zahlreiche Ehrenämter in verschiedenen Unternehmen bleibt Clement jedoch der Wirtschaft, insbesondere der Energiewirtschaft verbunden und engagiert sich weiterhin in Fragen der Energiepolitik. Zum Abschluss der öffentlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Hörsaal City" in diesem Semester ist Clement am kommenden Mittwoch, 4. Februar zu Gast in der Ruhr-Universität. Er spricht zum Thema "Preiswerte und sichere Energieversorgung - Basis für Wirtschaftswachstum" (18 bis 20 Uhr, Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstr. 17-19, 44789 Bochum). Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Engagiert in der öffentlichen Diskussion

Über viele Jahre hinweg hat sich Clement immer dafür ausgesprochen, bei Berücksichtigung aller Aspekte von Umweltschutz und Klimafreundlichkeit insbesondere der Industrie preiswerte und sichere Energie zur Verfügung zu stellen. Das sei eine unerlässliche Voraussetzung für die Wirtschaft, um im globalisierten Wettbewerb zu bestehen und Arbeitsplätze in Deutschland zu schaffen. Clement ist deshalb auch immer dann in die öffentliche Diskussion eingetreten, wenn er glaubte, dass durch Vorschläge für bestimmte Energiepolitiken diese Ziele gefährdet werden könnten.

Vita Wolfgang Clement

Wolfgang Clement, geboren 1940 in Bochum, machte sein Abitur an der Bochumer Graf-Engelbert-Schule. Danach studierte er Rechtswissenschaft an der Wilhelms-Universität Münster und arbeitete zunächst als Assistent am Institut für Prozessrecht an der Universität Marburg und danach als Journalist bei der Westfälischen Rundschau und als Chefredakteur der Hamburger Morgenpost. Er engagierte sich in der SPD, war dort in einer Vielzahl von Gremien tätig, gehörte u. a. dem Landesvorstand an und war stellvertretender Bundesgeschäftsführer und stellvertretender Bundesvorsitzender. Clement trat im Jahre 1989 als Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei in die Landesregierung NRW ein. Er übernahm die Aufgaben eines Ministers für besondere Aufgaben und später für Wirtschaft, Mittelstand, Technologie und Verkehr. Im Jahre 1998 wurde er Nachfolger von Johannes Rau als Ministerpräsident des Landes NRW. Nach der Bundestagswahl 2002 übernahm er in Berlin als sog. "Superminister" das Ressort Wirtschaft und Arbeit (bis 2005). Im Jahr 2004 verlieh ihm die Juristische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum in Anerkennung seiner Verdienste die Ehrendoktorwürde.

Redaktion: Jens Wylkop

uniprotokolle > Nachrichten > "Preiswerte und sichere Energieversorgung": Abschluss der RUB-Reihe "Hörsaal City" mit Wolfgang Clem
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/170864/">"Preiswerte und sichere Energieversorgung": Abschluss der RUB-Reihe "Hörsaal City" mit Wolfgang Clem </a>