Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 4. April 2020 

Hochschule für Jüdische Studien vergibt erstmals Manfred-Lautenschläger-Stipendium

29.01.2009 - (idw) Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

Die Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg hat erstmals ein
Manfred-Lautenschläger-Stipendium für deutsch-jüdische Beziehungsgeschichte vergeben können. Mit dem Stipendium wird eine Dissertation gefördert, die sich mit historischem, kulturhistorischem, religiösem oder geistesgeschichtlichem Schwerpunkt der Beziehungsgeschichte zwischen Deutschland oder (nichtjüdischen) Deutschen und dem Judentum beziehungsweise Jüdinnen und Juden beschäftigt. Die Dauer des Stipendiums beträgt 30 Monate mit mehreren Evaluationsphasen. Ab dem 1. März 2009 wird Ramona Wöllner das Stipendium für ihr Projekt "Jüdische Liturgie als Spiegelbild der deutsch-jüdischen Geschichte und des Selbstbildes jüdischer Gemeinden im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert" erhalten.
Weitere Informationen: http://www.hfjs.eu/aktuell/presse.html
uniprotokolle > Nachrichten > Hochschule für Jüdische Studien vergibt erstmals Manfred-Lautenschläger-Stipendium
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/170867/">Hochschule für Jüdische Studien vergibt erstmals Manfred-Lautenschläger-Stipendium </a>