Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 31. August 2014 

Pressegespräch der Europäischen Akademie: Aktueller Forschungsbericht und neue Projekte

04.02.2009 - (idw) Europäische Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH

Zum diesjährigen Pressegespräch zur Vorstellung des Forschungsberichts 2007-2008 und der aktuellen Projekte der Europäischen Akademie GmbH möchten wir Sie herzlich einladen. Es findet statt am 12. Februar 2009, 11 Uhr, im Deutschen Museum Bonn (im Wissenschaftszentrum), Ahrstraße 45, in 53175 Bonn. Dabei werden die Forschungsarbeiten der Akademie der vergangenen zwei Jahre durch den Direktor der Europäischen Akademie, Professor Dr. Dr. Carl Friedrich Gethmann, erläutert und die aktuellen Projekte vorgestellt. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter Dr. Margret Engelhard und Dr. Georg Kamp skizzieren dabei die Arbeitsinhalte ihrer kürzlich begonnenen Projektgruppen "Klinische Forschung in vulnerablen Populationen" und "Radioaktive Abfälle".
Auch die weiteren aktuellen Projekte, die derzeit an der Akademie laufen, sollen vorgestellt werden: "Energiespeicher und Virtuelle Kraftwerke", "Psychopharmazeutisches Enhancement", "Transformation von Menschenbildern im Informationszeitalter" und "Tiefe Hirnstimulation".
Anschließend gibt es Gelegenheit für Fragen und Diskussion. Danach ist ein gemeinsamer Imbiss geplant.
Bitte teilen Sie uns bis zum 9.2.2009 per Mail (friederike.wuetscher@ea-aw.de; katharina.mader@ea-aw.de) mit, ob Sie an dem Gespräch teilnehmen können. Wir würden uns sehr freuen, Sie im Deutschen Museum begrüßen zu dürfen.

Die Europäische Akademie zur Erforschung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen Bad Neuenahr-Ahrweiler gGmbH wurde 1996 vom Land Rheinland-Pfalz und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) gegründet. Direktor der Gesellschaft ist der Philosophieprofessor Dr. Dr. h.c. Carl Friedrich Gethmann. Wissenschaftlich-interdisziplinäre Arbeitsgruppen widmen sich der Erforschung und Beurteilung von Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen für das individuelle und soziale Leben des Menschen und seine natürliche Umwelt. In wissenschaftlicher Unabhängigkeit führt die Akademie einen Dialog mit Wirtschaft, Kultur, Politik und Gesellschaft. Damit will sie zu einem rationalen Umgang der Gesellschaft mit Folgen wissenschaftlich-technischer Entwicklungen beitragen.
Weitere Informationen: http://www.ea-aw.de
uniprotokolle > Nachrichten > Pressegespräch der Europäischen Akademie: Aktueller Forschungsbericht und neue Projekte
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/171189/">Pressegespräch der Europäischen Akademie: Aktueller Forschungsbericht und neue Projekte </a>