Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. September 2014 

Internationale Konferenz: Judentum, Christentum und Islam - Austausch und Konflikte

05.02.2009 - (idw) Bayerische Akademie der Wissenschaften

München. Eine internationale Konferenz behandelt vom 16.-18. März 2009 Judentum, Christentum und Islam vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Austausch und Konflikte zwischen den drei Religionen stehen im Fokus von acht Sektionen (24 Vorträge), an denen renommierte Historiker, Islamwissenschaftler, Juristen, Theologen und Erziehungswissenschaftler teilnehmen. Die Medien zeichnen - spätestens seit dem 11. September 2001 - ein eindimensionales Bild: Allein Konflikte beherrschen das Verhältnis zwischen dem Islam und dem Christentum. Auch die Beziehung zwischen Judentum und Islam wird in aller Regel als kämpferische Aus-einandersetzung dargestellt. Die Konzentration auf diese Konfliktgeschichte verdeckt jedoch den Blick darauf, dass es immer wieder auch Zeiten friedlicher Koexistenz sowie Phasen fruchtbaren Austauschs zwischen den drei großen monotheistischen Weltreligionen gab.

Die internationale Konferenz mit Referenten aus den USA, Israel, Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Libyen und Deutschland will den Blick auf die Wechselbeziehungen der drei Religionen schärfen und die aktuelle Diskussion historisch fundieren. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, des Historischen Kollegs München und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Programm:

Montag, 16.3.2009, 19.00 Uhr: Eröffnungsvortrag
Friedrich Wilhelm Graf (München): "Der eine Gott in vielerlei Gestalt. Die konfliktreiche Pluralisierungsdynamik in den drei monotheistischen Weltreligionen".
Ort: LMU München, Große Aula, Hauptgebäude, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München

Dienstag, 17.3.2009, 9.00--17.30 Uhr: Sektionen 1--4
Sektion 1: Religionsgelehrsamkeit (Leiter: Hartmut Bobzin, Erlangen)
Sektion 2: Europa und die Islamische Welt. Zur gegenseitigen Wahrnehmung in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg (Leiter: Tilman Nagel, Göttingen)
Sektion 3: Gesellschaftliche Integration und Bewahrung der Identität (19./20. Jahrhundert) (Leiter: Michael Brenner, München)
Sektion 4: Kultur, Bildung, Fremdwahrnehmung (Leiter: Hans Maier, München)
Orte: Sektion 1 und 3: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11 (in der Residenz), 80539 München
Sektion 2 und 4: Historisches Kolleg, Kaulbachstr. 15, 80539 München

Mittwoch, 18.3.2009, 9.00--17.30 Uhr: Sektionen 5--8
Sektion 5: Rechtsverständnis (Leiter: Dietmar Willoweit, Würzburg/München)
Sektion 6: Austausch und Konflikte I - Mittelalter/Frühe Neuzeit (Leiter: Heinz Schilling, Berlin)
Sektion 7: Recht und Wirtschaft (Leiter: Mathias Rohe, Erlangen)
Sektion 8: Austausch und Konflikte II - 19. und 20. Jahrhundert (Leiterin: Gudrun Krämer, Berlin)
Orte: Sektion 5 und 7: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Alfons-Goppel-Str. 11 (in der Residenz), 80539 München
Sektion 6 und 8: Historisches Kolleg, Kaulbachstr. 15, 80539 München

Mittwoch, 18.3.2009, 19.00 Uhr: Podiumsdiskussion
Podiumsdiskussion der Sektionsleiter (Moderation: Dietmar Willoweit)
Die Diskussion wird von BR-alpha aufgezeichnet.
Ort: Bayerische Akademie der Wissenschaften, Plenarsaal, Alfons-Goppel-Str. 11 (in der Residenz), 80539 München

Die Referate in den Sektionen werden simultan übersetzt (deutsch-englisch).

Anmeldung und Tagungsbüro: Historisches Kolleg, Dr. Elisabeth Hüls, Kaulbachstraße 15, 80539 München, Tel. +49(0)89-286638-68, www.historischeskolleg.de
Hinweis: Bitte beachten Sie den jeweiligen Veranstaltungsort!

Tagungsband
Zur Konferenz wird ein Tagungsband erscheinen, der die Referate versammelt.

Im Vorfeld der Konferenz haben Historisches Kolleg und Bayerische Akademie der Wissenschaften 2007 ein Kolloquium zum Thema "Heilige Kriege" veranstaltet. Der dazugehörige Band erschien Ende 2008:

Klaus Schreiner (Hg.), Heilige Kriege. Religiöse Begründungen militärischer Gewaltanwendung: Judentum Christentum und Islam im Vergleich (Schriften des Historischen Kollegs 78), Oldenbourg Verlag: 2008, 273 S., 40 Abb., ¤ 59,80, ISBN 978-3-486-58848-4.
Weitere Informationen: http://www.badw.de http://www.historischeskolleg.de Konferenzprogramm und Anmeldeinformationen
uniprotokolle > Nachrichten > Internationale Konferenz: Judentum, Christentum und Islam - Austausch und Konflikte
ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenDruckansicht

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/171243/">Internationale Konferenz: Judentum, Christentum und Islam - Austausch und Konflikte </a>